Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

The Lord Weird Slough Feg NEW ORGANON

Cruz del Sur/Soulfood (10 Songs / VÖ: 14.6.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Huch, da ist er wieder, der komplette Band-Name. Nachdem sich die Kalifornier zum Album ATAVISM (2005) vom Zusatz „The Lord Weird“ getrennt hatten, prangt er nun wieder auf dem Cover. Am Ende egal, denn die Herren aus San Francisco klingen auch auf ihrem neuen Werk NEW ORGANON so unverwechselbar wie eh und je. Frontmann Mike Scalzi, der sein Brot bekanntlich als Philosophieprofessor verdient, hat sich mit ‘New Organon’ dieses Mal eine Schwarte des britischen Philosophen Francis Bacon als Oberthema herausgesucht. Das 1620 veröffentlichte Werk markiert den Wendepunkt vom mittelalterlichen Denken hin zur neuzeitlichen Forschung.

🛒  NEW ORGANON bei Amazon

Wer mag, kann gerne tiefer in Scalzis Texte eintauchen (Vorsicht, Kopfschmerzgefahr), alle anderen erfreuen sich an neuen Hits der Marke ‘Headhunter’, ‘The Apology’, ‘Being And Nothingness’ oder ‘Sword Of Machiavelli’, die erfrischend wuchtig aus den Boxen knattern. Dank der wiedergewonnenen Härte werden die Folk-Elemente etwas zurückhaltender eingesetzt, dazu kommen wie üblich unzählige überraschende Wendungen und Arrangements. Eine wunderbare Mischung, die The Lord Weird Slough Feg auch fast 30 Jahre nach ihrer Gründung zu einer der eigenartigsten und großartigsten Metal-Bands auf diesem Planeten macht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dharma: Buddhismus und Death Metal

Auf den ersten Blick das übliche Death Metal-Bühnenszenario: Corpsepaint, Sensenmann-Roben und künstliches Blut. Doch ein Band-Mitglied passt scheinbar ganz und gar nicht dazu. Mit rasiertem Kopf und traditionell orangem Wickelgewand steht eine buddhistische Nonne mit Dharma auf der Bühne. Und Miao Ben (50) ist tatsächlich Mitglied der taiwanesischen buddhistischen Death Metal-Band. https://www.youtube.com/watch?v=1F_1ZgayV7w "Man darf wirklich nicht auf den Mund gefallen sein, um diese Kooperation traditionell eingestellten Menschen zu erklären", so Miao Ben gegenüber Los Angeles Times. Sie arbeitet für einen taiwanesischen Wohltätigkeitsverein, der Kinder in Afrika unterstützt. "Als ich zum ersten Mal Metal gehört habe, war das hart. Doch nachdem…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €