Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Pineapple Thief DISSOLUTION

Prog, Kscope/Edel (9 Songs / VÖ: 31.8.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nur von den Tastenschlägen eines seine traurigen Töne dahinhauchenden Pianos begleitet, lässt Gründer, Sänger und Gitarrist Bruce Soord das zwölfte Pineapple Thief-Album – und bereits das zweite, welches den King Crimson- und Porcupine Tree-Schlagzeuger Gavin Harrison verpflichten kann – mit dem fragilen ‘Not Naming Any Names’ beginnen, welches die Grundstimmung legt. Exklamatorisch aufbrausende Momente gibt es nicht allzu viele, aber wenn, dann effektiv (‘White Mist’) in der Welt von DISSOLUTION, die wie ein melancholischer Tagtraum von Marillion und Steven Wilson anmutet.

Mit perfektem melodischem Prog-Gespür, das Bilder jener Art urbritischer Tristesse evoziert, die ambitionierte Filmemacher gerne mit schwarz-weißen Wohnsiloaufnahmen oder an Fernzugfensterscheiben hinabperlenden Regentropfen illustrieren, geht DISSOLUTION inhaltlich jedoch einer viel universelleren Fragestellung, nämlich jener der sozialen und emotionalen Entfremdung im Digitalzeitalter nach. Ein nachdenkliches, introspektives, aber auch sehr schönes Album.

DISSOLUTION jetzt bei Amazon kaufen

teilen
twittern
mailen
teilen
Ill Niño: Klageschrift gegen Drummer Chavarri aufgetaucht

Mitte Januar berichtete metal-hammer.de, dass die Nu Metal-Kapelle Ill Niño in zwei Lager zerfallen ist, die um die Rechte am Bandnamen kämpfen. Die eine Fraktion um Dave Chavarri (Schlagzeug), Lazaro Pina (Bass), and Daniel Couto (Percussion) hatte den neuen Song ‘Sangre’ raus gehauen und nebenbei erwähnt, dass sie drei neue Mitglieder hat: Sänger Marcos Leal (Shattered Sun) sowie die Gitarristen Jess Dehoyos (Sons of Texas) und Sal Dominguez (ex-Upon A Burning Body). Die andere Fraktion um Cristian Machado (Gesang) sowie Ahrue Luster und Diego Verduzco (Gitarren) verkündete daraufhin: "Im Gegensatz zu dem, was ihr gehört habt, haben Ahrue, Diego und ich…
Weiterlesen
Zur Startseite