Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

The Tangent AUTO RECONNAISSANCE

Progressive Rock, InsideOut/Sony (7 Songs / VÖ: 21.8.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wer auf Prog Rock der Marke Beardfish, Flower Kings oder auch Parallel Or 90 Degrees steilgeht, dem sollten auch die seit 2002 aktiven und aus jenem Dunstkreis hervorgegangenen The Tangent durchaus ein Begriff sein. Sich der Faszination für den Folk- und Jazz-affinen Prog-Ableger des Canter­bury-Sounds schon länger entle­digt habend, stehen The Tangent im Jahr 2020 für traditionellen Retro-Prog. Scheuklappenbefreit sich sowohl die Jazz-Affinität als auch den Sinn für Humor von Steely
Dan auszuborgen und wie auf dem 15-minütigen Epos ‘Jinxed In Jersesy’ beides zu einem freifließenden Spoken Word Bewusstseinsstromnarrativ mit Flötentönen aufzuquirlen, zeugt schon von großer künstlerischer Begabung und musikalischem Mut. Letzterer verlässt The Tangent so schnell auch nicht mehr.

🛒  AUTO RECONNAISSANCE bei Amazon

‘Under Your Spell’ etwa stößt unerschrocken in schwül(stig)es R&B-Terrain. Und das Ultra-Epos ‘Lie Back & Think Of England’ macht mit Anflügen von Roger Waters und Marillion 28 Minu­ten lang eben genau das, was der Titel impliziert. Freunde der ver­rückten Songs der neuseelän­dischen Comedyband Flight Of The Conchords mit einem erweiterten musikologischem Faible sollten an den Fishmob des Prog Rock, den The Tangent auf AUTO RECONNAIS­SANCE unverblümt geben, durchaus ihre helle Freude haben. Genial schräg.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Arch Enemy feiern dieses Jahr ihr 25. Bandjubiläum

Arch Enemy haben etwas, worauf sie dieses Jahr anstoßen können. Und zwar gibt es die Melodic-Death-Metaller bereits seit nunmehr 25 Jahren. 1996 erschien mit BLACK EARTH das Debütalbum der Formation um Gitarrist Michael Amott. Seitdem ist viel passiert, die Band hat sich unter anderem mit Angela Gossow zu einem Publikumsmegneten entwickelt. Amott zieht anlässlich des Jubiläums Bilanz. "Ich muss zugeben, es fühlt sich irgendwie surreal an, dass das Jahr 2021 das 25. Jubiläum von Arch Enemy markiert", kommentiert Michael Amott. "Nie habe ich mir ausgemalt, dass wir einen Punkt in unserer Karriere erreichen würden, an dem wir auf zweieinhalb Jahrzehnte Musikmachen,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €