Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Therapy? DISQUIET

Rock, Amazing/Soulfood 11 Songs / VÖ: 23.03.

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

My girlfriend says… That I need help. My boyfriend says… I’d be better off dead!“ – ­‘Knives’ von TROUBLEGUM (1994) gehört noch immer zum Schmissigsten, was jemals ein Album eröffnet hat. Von der letztjährigen Tour zum zwanzigsten Geburtstag dieser Erfolgsscheibe (über eine ­Million verkaufte Einheiten weltweit) hat sich das Trio hörbar inspirieren lassen. So song-dienlich klangen die Nordiren seit INFERNAL LOVE von 1995 nicht mehr.

Die Kunst von ­Therapy? in den Jahren als MTV-Lieblinge bestand darin, die kommerzielle Schnittstelle von Pop, Punk und ­Metal zu treffen, und dabei dennoch chaotisch-kauzig zu klingen. Das gelingt auch mit DISQUIET ausgezeichnet. Man fühlt sich aufgrund der stilistischen Abwechslung und kurzen Schnitte bestens unterhalten. ‘Tides’ erinnert an die großen, süffigen Bandhits der ‘Screamager’-Kategorie, ‘Good News Is No News’ verdient deftiges Radio-Airplay, während der Opener ‘Still Hurts’ metallische Akzente setzt.

‘Idiot Cousin’ hätte mit seinem dynamischen Aufbau Kurt Cobain bestimmt auch gefallen, ‘Insecurity’ zwingt den Nacken zur Bewegung, bevor ‘Vulgar Display Of Powder’ Helmet alle Ehre macht. In ‘Helpless Still Lost’ zeigen die Musiker zudem, dass sie sich auch in einem melodiös verschachtelten, fast schon proggigen Labyrinth zurechtfinden. Mit DISQUIET ziehen Therapy? endlich wieder alle Register; statt Bockigkeit regiert Song-Verständnis. Das tut der Intensität keinen Abbruch, sofern die Lieder gut gemacht sind. Und dies ist solch ein Paradebeispiel. Top!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rideau :: RIDEAU

Dead Lord :: Heads Held High

Bring Me The Horizon :: THAT'S THE SPIRIT


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gene Simmons: Junge Fans seien Schuld am Tod der Rock-Musik

Gene Simmons hält auch nach Jahren noch an seiner Äußerung "Rock ist tot" fest. Schuld an dem Schlamassel seien die jungen Fans.

Die besten Hard Rock- und Rock-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die aktuellen Musik- und Metal-Highlights im TV

Diese Woche gibt es auf arte und WDR diverse Rock- und Metal-Dokus sowie Konzerte zu sehen. Eine Übersicht findet ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Die fünf erfolgreichsten Alben

Jeder Metaller liebt Metallica. Zum Teil aus unterschiedlichen Gründen. Und jeder favorisiert wohl ein anderes Album von Frontmann James Hetfield, Drummer Lars Ulrich, Lead-Gitarrist Kirk Hammett sowie den Bassisten Cliff Burton, Jason Newsted und Rob Trujillo (wenn wir mal alle wichtigen Tiefton-Verantwortlichen mit aufnehmen). Klar, die frühen Werke sind sicherlich am meisten geschätzt unter den Anhängern der Thrasher. Und Platten wie LULU und ST. ANGER sind entweder komplett durchgefallen oder dienten als Wiederinstandsetzungmaßnahme für die Band. So lasst uns einen Blick auf die fünf erfolgreichsten Scheiben des großen M werfen. Eine Überraschung können wir schon mal vorwegnehmen: Das Debüt KILL ’EM…
Weiterlesen
Zur Startseite