Toggle menu

Metal Hammer

Search

Thunderstone APOCALYPSE AGAIN

Power Metal, AFM / Soulfood (9 Songs / VÖ:1.4.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die gibt’s noch? Thunderstone nach dem Album-Opener ‘Veterans Of The Apocalypse’ als Veteranen zu bezeichnen, ginge deutlich zu weit. Einige Meilen haben die finnischen Power-Metaller jedoch bereits hinter sich gebracht und seit ihrer Gründung im Jahr 2000 fünf Alben veröffentlicht. Für den großen Durchbruch reichte es trotz allerlei Lob – vor allem für das Debüt THUNDERSTONE (2002) – jedoch nie. Satte sieben Jahre nach ihrem letzten Album DIRT METAL wollen sie es aber noch mal wissen: Ur-Sänger Rasi ­Rantanen ist, nach dem kurzen Gastspiel von Rick Altzi (jetzt bei Masterplan), wieder mit an Bord, sodass ­APOCALYPSE AGAIN tatsächlich so klingt, als wäre es vor 14 Jahren erschienen. Angeproggter Power Metal, aus dem finnische Melancholie trieft. Viel weiches Keyboard, wenig bissige Riffs. Ein bisschen so, als zögen Sonata Arctica die Hand­bremse an. Leider, und das war schon immer Thunderstones größtes Manko, fehlt ihnen das Händchen für Hits. Der schon erwähnte Opener gefällt mit feierlichen ­Chören, ‘Higher’ mit verspieltem Rock-Riff und Orgel-Sounds, ‘Days Of Our Lives’ mit dramatischen Streichern. Einen schlechten Song wird man auf APOCALYPSE AGAIN nicht finden; einen durch und durch großartigen aber auch nicht. So bleiben Thunderstone talentierte Kämpfer aus der zweiten Reihe.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Holy Martyr :: DARKNESS SHALL PREVAIL

Firewind :: IMMORTALS

Victorious :: HEART OF THE PHOENIX


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Power/True/Melodic/Heavy Metal-Alben 2018

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die besten Power- True- und Melodic Metal-Alben 2016

Ein starkes Jahr für die True- und Power Metal-Recken: Neben Hammerfall, Avantasia und Sabaton haben auch Grand Magus, Running Wild und Rage neue Alben veröffentlicht. Wer wird die “true” Nummer Eins 2016?

Video: Guns N’ Roses in verschiedenen Metal-Stilen

Erfahrt im Video, wie Guns N‘ Roses-Songs im Gewand von Power, Black, Thrash oder Doom-Metal klingen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor bewertet die Slipknot-Alben

In einem Interview mit noisey.com erzählt Slipknot-Sänger Corey Taylor, was er mit den Veröffentlichungen seiner Band verbindet und welches seine Lieblings-Alben sind. Hier die Reihenfolge seiner Lieblings-Alben mit einer Auswahl der Begründungen von Corey Taylor: 5. ALL HOPE IS GONE (2008) „Ich mochte die gesamte Erfahrung einfach nicht – die Musik ist nicht der Grund – aber ich muss sagen, dass ALL HOPE IS GONE mir am wenigsten gefällt. (...) Die eine Hälfte der Band wollte das eine, die andere Hälfte das genaue Gegenteil davon. Ich saß dabei buchstäblich in der Mitte. (...) Diese zwei Jahre waren schrecklich“, begründet Corey…
Weiterlesen
Zur Startseite