Toggle menu

Metal Hammer

Search

Twilight Force Tales Of Ancient Prophecies

Melodic Metal, Black Lodge/RTD 11 Songs / VÖ: erschienen

3.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bei einem „Wir erraten das Genre nach Albumtitel“-Quiz würden Twilight Force mit TALES OF ­ANCIENT PROPHECIES sicher nur das Einstiegs-Level bilden. Ähnliches gilt leider auch für das wechsel­hafte Qualitätsniveau der Schweden.

Festzunageln ist diese ­Misere übrigens vor allem an der Person von Christian Hedgren. So wecken stimmige Doublebass-Hymnen der ‘Twilight Horizon’-Güteklasse zumindest kurzfristig wohlige Erinnerungen an die Rhapsody-/Helloween-/Dragonforce-Troika, bevor das „Chipmunks auf Helium“-Organ des Frontmanns sämtlichen Hörspaß im Keim erstickt. Dass es auch anders geht, beweist der überambitionierte Sangesknabe hauptsächlich im Endspurt des Twilight Force-Stapellaufs.

Ansprechend dosierte Genre-Ohrwürmer wie der melancholische Stampfer ‘Forest Of Destiny’, die epische Halbballade ‘Made Of Steel’ oder das Duett mit Sabaton-Aushängeschild Joakim Brodén (‘Gates Of Glory’) machen durchaus Hoffnung auf zukünftige Heldentaten. Bis dahin sollten Melodic Metal-Sympathisanten TALES OF ­ANCIENT PROPHECIES grundsätzlich erst ab dem siebten Track starten. Als EP betrachtet, beweist das Finale dieses Debütwerks nämlich durchaus Fortgeschrittenen-Niveau.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Heavy Trip :: Komödie


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

„Heavy Trip“-Filmkritik: Perfekt für einen entspannten Filmabend mit Freunden

Eine junge Heavy Metal-Band aus der finnischen Einöde plant den ganz großen Durchbruch und durchlebt dabei jede Menge Turbulenzen!

„Battlefield 5“ im Test: Der beste Popcorn-Spaß auf dem Multiplayer-Markt

Mit ‘Battlefield V’ haben die Entwickler die richtigen Schlüsse gezogen, zumindest größtenteils.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Lieblingsalben von Heaven Shall Burn-Sänger Marcus Bischoff

>>> Mehr von den Lieblings- und Hass-Alben von Marcus Bischoff lest ihr in unserer Juli-Ausgabe Welches war die erste Platte, die Markus Bischoff gekauft hat? Welches Album hat das Leben des Heaven Shall Burn-Sängers verändert? Und welche hat das beschissenste Cover? Klickt euch oben in der Galerie durch das Plattenteller-Interview mit Marcus Bischoff. --- Weiterlesen könnt ihr in unserer Juli-Ausgabe.Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 07/13“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden…
Weiterlesen
Zur Startseite