Warrant LOUDER HARDER FASTER

Heavy Rock, Frontiers/Soulfood (11 Songs / VÖ: 12.5.)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Dass sich mancher (einst) ernsthaft darüber aufregte, wie Axl Rose als alleiniger Namensrechtsinhaber mit einer ganz neuen Truppe
das Guns N’ Roses-Banner weiterführen könne, ist angesichts des hanebüchenen Falls ­Warrant nicht nachvollziehbar.

Bereits vor Sänger, alleinigem Song-Schreiber und Ausnahmetalent Jani Lanes verfrühtem Tod 2011 trieben die restlichen Band-Mitglieder unter dem Namen Warrant weiterhin ihr Unwesen – auf LOUDER HARDER FASTER nun wiederholt mit Robert Mason (Lynch Mob) am Mikro. Kein schlechtes Selbstvertrauen für Instrumentalisten, die nahezu keine Note geschrieben und auf den karrierebegründenden Hit-Alben DIRTY ROTTEN FILTHY STINKING RICH (1989) und CHERRY PIE (1990) partiell nicht mal gespielt haben (Session-Gitarrist Mike Slamer übernahm auf beiden Platten für das band-eigene Sechs­saitenduo Joey Allen und Erik Turner nicht nur die Soloarbeit).

Damit ist das neue „Warrant“-Material – wenn man nicht vollkommen Hair Metal-betriebsblind ist – auch höchstens en par mit dem, was Trixter oder Firehouse in den besten Stunden ihrer Dritt­liga-Karrieren zustande gebracht haben: Melodische und passabel intonierte (Zeit zum Üben hatte man mittlerweile ja), aber auch ziemlich austauschbare Hard Rock-Stangenware, die Mason zwar mit blues-bissigem Timbre zu versehen vermag, aber von Lanes prägendem Kompositionskönnen, Charakterstimme und visionärer Wandelbarkeit himmelweit entfernt ist. Hier wäre eine Um­benennung mehr als angebracht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Brian Johnson (AC/DC): Diese Technik half beim Hörverlust

AC/DC-Frontmann Brian Johnson hat im Interview in der BBC Radio 6 Music-Sendung "First Time With..." darüber gesprochen, welche neue Technologie ihm dabei half, seinen Hörverlust zu überwinden. Konkret hat der Brite mit dem Audio-Fachmann Stephen Ambrose, der auch die von so gut wie allen Bands verwendeten In-Ear-Monitoring-Systeme erfunden hat. Dieser habe behauptet, eine neue Art von Ohrstecker entwickelt zu haben, mit dem Johnson auftreten könne, ohne dass sein Trommelfell weiter beschädigt würde. Zweites Trommelfell "Stephen Ambrose steckte sie hinein, probierte sie aus und entwickelte sie", berichtet der AC/DC-Sänger. "So konnte ich sehen, dass es ein Licht am Ende des Tunnels gab. Aber…
Weiterlesen
Zur Startseite