Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Wild Throne Harvest Of Darkness

Postcore, Roadrunner/Warner (11 Songs / VÖ: 9.9.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Was für ein Brett! Der Dreier von der oberen Pazifikküste der USA erweckt einen verloren geglaubten Sound wieder zum Leben: Wild Throne haben At The Drive-In, frühe The Mars Volta und The Blood Brothers übereinandergelegt und dabei die größtmögliche Schnittmenge herausgefiltert.

Und diese Schnittmenge verfügt über mächtig Druck sowie akustische Dornen: wuchtige Akkordwände, pumpende Riffs, flirrende Gitarrenlinien, treibende Bassläufe, Screams, Klargesang – und all das schnell und wild durcheinandergehauen. Kratzt im Ohr, logo. Aber wie Sänger und Gitarrist Joshua Holland, Basser Jeff Johnson und Schlagzeuger Noah Burns ihr Energie-Level hochhalten, ist wahrlich beachtlich. Am prägnantesten präsentieren Wild Throne ihren Postcore im Titelstück ‘Harvest Of Darkness’ sowie mit ‘Shadow Deserts’, das in seiner Schnittigkeit und mit dem hymnischen Refrain auch aus der Feder von Cedric Bixler-Zavala und Omar Rodríguez-López hätte stammen können.

Ebenfalls nicht zu verachten: unter anderem die potenzielle Auskopplung ‘Fear Yourself’, das furiose ‘War Is A Romance’ sowie das geniale Epos ‘The Wrecking Ball Unchained’ mit dem wunderschön gesungenen Intro, nach dem jedoch die Hölle losbricht. Was für ein Ritt! Was für eine erfreuliche Überraschung!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Immortal: Düstere Vorfreude

Am Freitag erscheint Immortals neues Album NORTHERN CHAOS GODS. Vorab veröffentlichen die Norweger noch einen neuen Song ‘Mighty Ravendark’.

FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks (Teil 2)

Im Jahr 2017 wird das einflussreiche Iron Maiden-Album FEAR OF THE DARK 25 Jahre alt. Wir ehren es unter anderem mit einem Track By Track-Review. Lest hier den ersten Teil!

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite