Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

RIP Quorthon: zum Gedächtnis des Bathory-Chefs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit Bathory veröffentlichte Quorthon zwölf Alben, von denen vor allem die ersten sechs zuerst die früheste Black Metal-Szene, anschließend die Pagan-Szene mächtig beeinflussten. Beide Genres wären ohne Bathory kaum vorstellbar gewesen. Es folgten diverse Compilations mit raren und klassischen Songs.

Wie sehr Band-Chef Quorthon (17.02.1966 – 03.06.2004) vermisst wird, zeigen unter anderem die nicht endende Reihe von Cover-Versionen seiner Songs und die Menge an Tribut-Alben.

Oben in der Galerie findet ihr diverse Cover solcher Tribute, natürlich alle Alben von Bathory, Quorthons explizite Solo-Alben und final noch das wohl klassischste Bild der Pagan-Metal-Geschichte überhaupt.

Außerdem – das legendäre Video zu ‘One Rode To Asa Bay‘ aus ihrem Klassiker HAMMERHEART:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Galerie: De Mortem Et Diabolum, 13.+14.12.2019, Paulinenaue