Roadburn 2023: Alle Infos zum Festival

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Datum

20.04. bis 23.04.2023

Veranstaltungsort

Das Roadburn Festival 2023 wird im niederländischen Tilburg im 013 und weiteren Locations stattfinden.

Adresse:

Veemarktstraat 44

NL-5038 CV Tilburg

Preise & Tickets

Alles zu den Ticket-Varianten findet ihr hier.

Bands

  • Ad Nauseam
  • Antichrist Siege Machine
  • Bad Breeding
  • Big|Brave
  • Birth
  • Body Void
  • Bo Ningen
  • Boy Harsher
  • Brutus
  • Burst
  • Candy
  • Cave In
  • Chat Pile
  • Circuit Des Yeux
  • Julie Christmas
  • Alison Cotton
  • Deafheaven
  • Deafkids
  • Deathless Void
  • DeWolff
  • Broeder Dieleman
  • Duma
  • David Eugene Edwards
  • Elizabeth Colour Wheel
  • Giles Corey
  • High Vis
  • Holy Scum
  • Imperial Triumphant
  • Iron Jinn
  • Jerusalem In My Heart
  • John Cxnnor performing All My Future’s Past
  • Kathryn Joseph
  • Judasz & Nahimana
  • Këkht Aräkh
  • KEN Mode
  • Norna
  • Oiseaux-Tempête
  • Ossaert
  • Otay:onii
  • OvO
  • Poison Ruïn
  • Portrayal Of Guilt
  • Predatory Void
  • Pupil Slicer
  • Shagor
  • The Shits
  • Show Me The Body
  • The Soft Moon
  • Spirit Possession
  • Spiritual Poison
  • Storefront Church
  • Teeth Of The Sea
  • Dawn Terry
  • Wayfarer
  • White Ward
  • Wolves In The Throne Room
  • Yrre
  • J. Zunz

Running Order

Sobald eine Running Order für das Roadburn Festival 2023 steht, findet ihr sie an dieser Stelle!

Weitere Informationen

Sobald es Neuigkeiten und Besonderheiten zum Roadburn Festival 2023 gibt, informieren wir euch.

Livestream und TV

Bisher gibt es noch keine Informationen, ob ausgewählte Auftritte auch von zu Hause aus angesehen werden können.

Anfahrt

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Smoke Blow

Smoke Blow gehören sicher zu den einflussreicheren hiesigen Punk/Hardcore-Bands und veröffentlichten in ihrer sieben Alben umfassenden Karriere mit Platten wie GERMAN ANGST kleine Blaupausen zeitgenössischer Punk-/Rock-Musik. Die über die ersten vier Alben zum Sextett gewachsene Kieler Band crossoverte sich aus dem punkadelischen Spiralnebel kommend im allerbesten Sinne durch Hardcore, Metal, Rock'n'Roll und Punk und schuf funkelnde Albumdiamanten, die bis heute nichts von ihrem energischen Reiz verloren haben. Im Jahr 2011 entschlossen sich die Kieler, keine neuen Alben mehr aufzunehmen, nach Ablauf einer letzten "echten" Tournee 2012 wesentlich kürzer zu treten und sich dem Album-Promo-Tour-Album-Promo-Tour-Rhythmus komplett zu entziehen. Seitdem spielt die…
Weiterlesen
Zur Startseite