Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rob Halford möchte ein neues Judas Priest-Album aufnehmen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Gespräch mit Billboard.com berichtet Judas Priest-Sänger Rob Halford über ein mögliches neues Album:

„Ich habe das Gefühl weitere große Metal-Songs schreiben zu wollen, Alben einzuspielen und auf Tour zu gehen. Höchstwahrscheinlich steuern wir auf unser großes Finale zu, aber jetzt gerade freue ich mich sehr darauf, was wir als nächstes machen werden.“

In einem weiteren Interview erklärt der Dreiundsechzigjährige: „Nach der Epitaph-Tour waren wir überwältigt von den Fan-Reaktionen. Wir realisierten, dass unser nächstes Album (REDEEMER OF SOULS) sehr kraftvoll und von Energie durchströmt sein muss.“

Von REDEEMER OF SOULS wurden in den U.S.A. über 32,000 Tonträger in der ersten Woche verkauft und landete auf Platz 6 der Billboard 200 Charts.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: Faulkner bestreitet K.K. Downing-Klon zu sein

Judas Priest-Gitarrist Richie Faulkner muss sich offenbar immer wieder anhören, dass er wie ein Klon seines Vorgängers K.K. Downing rüberkommt. Der Einzige, der so einen Schwachsinn verzapft, ist unseres Erachtens zwar lediglich Downing selbst. Doch in einem aktuellen Interview mit Dean Delray in dessen "Let There Be Talk"-Podcast sah sich Faulkner nun genötigt, ausführlich zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. "Klar, bekomme ich die 'Klon'-Kommentare. Ich habe langes blindes Haar, spiele eine Flying V-Gitarre wie Michael Schenker, Zakk Wylde, K.K., Randy Rhoads, wie all diese Typen. Zu sagen, ich wäre ein Klon von Ken, wäre also ziemlich engstirnig. Es gibt jede…
Weiterlesen
Zur Startseite