Toggle menu

Metal Hammer

Search

Satyricon planen bereits ihr neues Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sänger Satyr von Satyricon gab MetalUnderground.at kürzlich ein Interview, in dem er über die nähere Zukunft der Band sprach. So auch darüber, wann und wie die Band das Schreiben neuer Songs angeht.

„So wie wir die Dinge bei Satyricon normalerweise angehen, trennen wir Touren und Schreiben voneinander. Wir sind momentan auf Tour und dann in ein paar Monaten werden wir beginnen den Grundstein für ein neues Album zu legen. Das wird aber noch etwas dauern. Wir versuchen uns darauf zu konzentrieren, was wir gerade tun. Aber wenn wir im Songwriting-Modus sind, dann treten wir nur ab un zu mal auf, um unsere Form als Live-Band zu behalten. Aber genau das tun wir gerade und wir genießen es wirklich.“

Satyr über das Songwriting bei Satyricon:

„Es beginnt damit, dass beim Jammen viele Leads entstehen, die dir gefallen und zwischen denen du dich entscheiden kannst. Aber es sollte nach Möglichkeit etwas sein, dass sich so anhört wie das was du vorher gemacht hast und wonach du in Zukunft klingen willst. Zumindest erachten wir das für uns als wichtig.“

Im November werden Satyricon auf dem METAL HAMMER PARADISE auftreten. Alle Infos zum Indoor-Festival des Jahres findet ihr hier!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Heaven Shall Burn: Neues Album erscheint im März 2020

Nachdem Heaven Shall Burn sich nach ihrer letzten Veröffentlichung und den dazugehörigen Live-Konzerten erst einmal eine Pause genommen hatte, kommt die Band nächstes Jahr mit einer neuen Platte um die Ecke. Der Trupp aus Thüringen wird im Frühjahr 2020 sein mittlerweile neuntes Studioalbum OF TRUTH AND SACRIFICE veröffentlichen. Bei dem Werk handelt es sich um ein Doppelalbum von über hundert Minuten Spielzeit. Gitarrist Maik Weichert sagte dazu: „Wir haben entschieden, dass ein Album nicht gut genug sei. Wir wollten ein Doppelalbum als Statement aufnehmen. Unser Ziel war ein Gesamtkunstwerk zu schaffen, in das die Menschen eintauchen können und das viel…
Weiterlesen
Zur Startseite