Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Serj Tankian, Devin Townsend + Ihsahn: Charity-Song online

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Über das wohltätige Projekt Revolution Harmony vom Musikjournalisten Ray Halford haben wir bereits berichtet (siehe unten). Nun ist die erste Charity-Single ‘We Are’ zusammen mit Serj Tankian, Devin Townsend und Ihsahn online gegangen.

Wie sie sich anhört, erfahrt ihr hier:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt Revolution Harmony vom Musikjournalisten Ray Holroyd. Für einen guten Zweck konnte er mit dem System Of A Down-Sänger Serj Tankian, dem verrückten Professor Devin Townsend und dem legendären Emperor-Frontmann Ihsahn ein kreatives Star-Ensemble um sich scharen, das es in sich hat.

Am 18.07.2013 werden sie die gemeinsame Single ‘We Are’ veröffentlichen. Sämtliche Erlöse sollen der Wohlfahrtseinrichtung Buskaid zu Gute kommen, die freie Musikstunden und Instrumente in verschiedenen Gemeinden in Südafrika anbietet.

Serj Tankian über sein Mitwirken an dem Wohltätigkeitsprojekt:

“Für mich war es eine absolute Ehre beim Revolution Harmony-Projekt mitwirken zu dürfen und damit die Organisation Buskaid in Südafrika finanziell zu unterstützen. Musik hat mein Leben gerettet und kann auch genauso positive Veränderungen für die ganzen Kids herbeiführen, die darum kämpfen gehört zu werden und zu überleben. Der Song selbst ist eine Art musikalische Collage an komplexen und bewegenden Farben, die mit verschiedenen Stilen und Vibes ineinandergreifen.”

Laut Ray Holroyd sollen unter Revolution Harmony noch weitere Charity-Singles mit verschiedensten internationalen Künstlern veröffentlicht werden.

Seid ihr gespannt auf das musikalische Charity-Projekt Revolution Harmony? Sagt es uns in den Kommentaren, auf  Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafy: Ein Rückblick zum 38. Geburtstag

Dass Matthew „Matt“ Kiichi Heafy überhaupt Sänger wurde, ist den Überredungskünsten des ersten Trivium-Schlagzeugers Travis Smith zu verdanken: Im Alter von 13 Jahren beteiligte sich Matt an einem Talentwettbewerb an seiner damaligen High School. Dieser Auftritt weckte das Interesse von Brad Lewter, dem ursprünglichen Sänger der Band. Lewter erkannte die Begabung des jungen Musikers und ermutigte ihn zu einem Vorspiel, woraufhin sich Heafy erfolgreich die Position sicherte. Ein unfreiwilliger Job Nur wenige Monate später verabschiedete sich Lewter von seinen Band-Kollegen. Das eröffnete Drummer Travis die Chance, Matt erfolgreich zu überreden, vorübergehend das Mikro zu übernehmen. Die Suche nach einem geeigneten…
Weiterlesen
Zur Startseite