Serj Tankian, Tom Morello, Tim Owens auf Tribut-Album für Randy Rhoads

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Randy Rhoads wurde durch seine Arbeit mit Ozzy Osbourne und Quiet Riot bekannt. 1982 starb der damals gerade 25-jährige Ausnahmegitarrist bei einem Flugzeug-Unglück während einer Tour mit Osbourne.

33 Jahre nach seinem Tod soll mit IMMORTAL RANDY RHOADS – THE ULTIMATE TRIBUTE ein Tribut-Album für den Gitarristen erscheinen. Das Album wird elf Songs enthalten, an denen Rhoads mitgewirkt hat. Unter anderem sind Serj Tankian (System Of A Down), Tom Morello (Rage Against The Machine), Vinny Appice (Dio, Heaven&Hell, Black Sabbath), Tim ‘Ripper’ Owens (Judas Priest, Iced Earth) und Chuck Billy (Testament) beteiligt.

IMMORTAL RANDY RHOADS – THE ULTIMATE TRIBUTE wird am 3. März via UDR Music erscheinen. Seht hier die Tracklist:

01. ‘Crazy Train’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Serj Tankian


Gtrs: Tom Morello


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Vinny Appice



02. ‘Over The Mountain’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens

Gtrs: Jon Donais


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Frankie Banali



03. ‘Mr. Crowley’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Chuck Billy


Gtrs: Alexi Laiho


Keyboards: Kelle Rhoads


Bass: Rudy Sarzo

Drums: Vinny Appice



04. ‘Believer’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens


Gtrs: Doug Aldrich


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Vinny Appice



05. ‘Back To The Coast’ (Quiet Riot)

Vocals: Kelle Rhoads


Gtrs: Bruce Kulick


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Frankie Banali

06. ‘I Don’t Know’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens

Gtrs: George Lynch


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Brett Chassen



07. ‘S.A.T.O.’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens


Rhythm guitars: Bob Kulick


Lead guitar: Dweezil Zappa


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Vinny Appice



08. ‘Killer Girls’ (Quiet Riot)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens


Gtrs: Joel Hoekstra


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Brett Chassen



09. ‘Goodbye To Romance’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens


Gtrs: Gus G.


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Brett Chassen



10. ‘Suicide Solution’ (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens


Gtrs: Brad Gillis


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Brett Chassen



11. ‘Flying High Again’  (Ozzy Osbourne)

Vocals: Tim „Ripper“ Owens


Gtrs: Bernie Torme


Bass: Rudy Sarzo


Drums: Brett Chassen

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
‘Ghostbusters: Spirits Unleashed’: Neuer Trailer

„If there’s something strange in your neighborhood …“: Wenige Film-Songs sind solche Ohrwürmer wie das Titellied von ‘Ghostbusters – Die Geisterjäger’ (1984). Die Melodie von Ray Parker Jr. stürmte international die Charts, gewann einen Grammy und auch fast 40 Jahre später kennen die meisten den Text. Ähnlich steht es mit den Geisterjägern selbst, deren Geschichte damit untermalt wurde. Im teilweise der Netflix-Serie ‘Stranger Things’ geschuldeten Achtziger-Revival fahren die Ghostbusters gut. Das wurde nun mit einem Videospiel gekrönt. Who you gonna call? Seit gestern ist ‘Ghostbusters: Spirits Unleashed’ spielbar. Zum Release gab es von Entwickler und Publisher Illfonic einen neuen Launch-Trailer…
Weiterlesen
Zur Startseite