Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

„Solange du nicht Metallica bist, kannst du dir für ein Album nicht viel Zeit lassen“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Interview mit CrypticRock.com hat der In This Moment-Gitarrist Chris Howorth über die Tatsache gesprochen, dass sich viele Bands es nicht leisten können, lange mit dem nächsten Album zu warten.

Auf die Frage, wie In This Moment den konstanten Druck des Tour-Album-Tour-Ablaufes aushalten würden und ob das dauernde Touren nicht an die Substanz gehen würde,  sagte Howorth: „Natürlich tut es das, und es soll sich nicht so anhören als ob ich undankbar wäre. Wir sind sehr dankbar, dass wir touren können und dass das unser Job ist. […] Wenn du Headliner bist, spielst du für vielleicht anderthalb Stunden und für drei oder vier Stunden ist der Tag sehr betriebsam. Den Rest der Zeit hängst du rum, überlegst was du tun könntest, vermisst deine Famile und bist gelangweilt.“

Und das ist auch ein Ding im Business – solange du nicht Metallica bist, kannst du dir für die Alben nicht viel Zeit nehmen. 

„Du musst ein Album machen und wenn du das Gefühl hast, dass die Zeit reif ist flaut das Interesse ab und die Interviews kommen nicht rein und du weißt nur, dass es jetzt an der Zeit ist. Du machst ein weiteres Album und die einzige Zeit in der du nicht auf Tour bist, ist, wenn du dieses Album aufnimmst. Du machst das Album fertig und du fängst an über die nächste Tour nachzudenken, was man machen sollte, wie man das ganze pushen kann […].

Ich träume von dem Tag, wenn wir wirklich eine Pause machen können und nicht mal genau wissen wann wir das nächste Album machen werden, bis wir wirklich das Gefühl haben, dass die Zeit reif ist. So wie es jetzt ist – und so ist es für die meisten Bands – gibt es keine echte Pause. Du gibst Vollgas, haust weiter neuer Musik raus und spielt Shows, damit die Leute wissen, dass es dich gibt.”

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Kirk Hammett hat das beste Gras, sagt The Sword-Gitarrist

Zwischendurch einen Dübel durchziehen - das kann in der Metal-Community schon mal passieren. Gewisse Bands neigen eher, dazu gehören auch die Stoner-Rocker von The Sword. Logisch also, dass Gitarrist Kyle Shutt in einem aktuellen Interview (siehe unten) danach gefragt wurde, welcher Metaller, mit dem er bereits etwas geraucht hat, das beste Gras hatte. Seine eindeutige Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: Metallica-Gitarrist Kirk Hammett. "Ein Mal hatte er diesen Stoff, der 'Romulan' genannt wird", berichtet Shutt. "Das war wahrscheinlich das beste Gras, das ich jemals geraucht habe." Science Fiction-Fans wissen: Der Marihuana-Stamm ist nach außerirdischen Weltraumfieslingen aus dem "Star…
Weiterlesen
Zur Startseite