Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Sound City Studios-Besitzer im Alter von 82 Jahren verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In den Sound City Studios wurden einige der wichtigsten Rock- und Metal-Alben aufgenommen. Dios HOLY DIVER, das selbstbetitelte Rage Against The Machine-Debüt, Slipknots IOWA und Nirvanas NEVERMIND wurden dort aufgenommen.

Andere Bands wie Slayer, Metallica, die Red Hot Chili Peppers und Saxon, nahmen dort ebenfalls Alben auf.

Am vergangenen Wochenende verstarb der Besitze der Studios, Tom Skeeter, Alter von 82 Jahren. Dies wurde von der offiziellen Facebook-Seite der Studios bestätigt. Zusammen mit seinem Partner Joe Gottfried erstand und begründete Skeeter die Sound City Studios im Jahre 1969. Eines der Aushängeschilder der Studios war das Neve 8028 Aufnahmegerät, welches von Skeeter und Gottfried kurz nach der Eröffnung der Studios installiert wurde.

Eine ganz besondere Verbindung zu den Studios und dem Aufnahmegerät hatte Foo Fighters-Sänger und der ehemalige Nirvana-Drummer Dave Grohl. Als Nirvana dort 1991 ihr NEVERMIND-Album aufnahmen, entwickelte Grohl eine besondere Verbindung zu dem Gerät und kaufte es den Studios im Jahr 2011 nach ihrer Schließung sogar für private Zwecke ab.

Grohl zu seiner Verbindung mit den Studios:

„Ich hatte immer eine starke Verbindung zu den Studios, denn Nirvana waren nie dazu bestimmt die größte Band der Welt zu werden. Als wir damals die 16 Tage dort waren, machten wir das Album nicht mit der Absicht, die Welt zu verändern. Wir wollten einfach nur, dass es gut klingt… Die Tatsache, dass passiert ist, was passiert ist, vermittelt mir den Eindruck, dass es dort mehr gibt als nur Stecker und Kabel. Ich persönlich habe eine starke emotionale Bindung dazu.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Megaforce-Gründerin Marsha Zazula gestorben

Die Metal-Welt muss Abschied von einer wichtigen Persönlichkeit nehmen. Denn Marsha Zazula, die Frau von Jon Zazula, ist am gestrigen 10. Januar verstorben. Das Ehepaar hatte 1983 die wegweisende Metal-Plattenfirma Megaforce Records gegründet und darüber unter anderem die ersten beiden Metallica-Alben KILL 'EM ALL und RIDE THE LIGHTNING veröffentlicht. Über die Todesursache ist zurzeit noch nichts bekannt. Sie wurde 68 Jahre alt. Unsterblich mittels Metal Rikki Zazula, die Tochter von Jon und Marsha Zazula bestätigte den Tod ihrer Mutter in den sozialen Medien (siehe unten): "Ruhe in Frieden, Mama. 21. April 1952 bis 10. Januar 2021. Deine Liebe, deine Stärke,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €