Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Strip-Metal und Toiletten-Schäden: Tenside in Russland

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Tenside berichten exklusiv von ihrem großen Russland-Trip.

>>> Klickt euch in der Galerie durch die Russland-Impressionen von Tenside

Tag 1: München-Berlin-Russland-Express

Heute geht es also los: Unsere erste Russland Tour!

Es ist Dienstagabend und wir treffen uns um 21:30 Uhr in München am Hauptbahnhof, von wo uns der Nachtzug nach Berlin zum Flughafen bringen soll.  Wir sind alle pünktlich am Treffpunkt außer unser Drummer Flo: Sein Zubringer-Zug hat Verspätung und es droht schon wieder knapp zu werden.

Wir laufen mit unserem gesamtem Gepäck und Equipment auf unser Gleis und nehmen direkt Kontakt mit dem Schaffner auf um ihm unsere Lage zu erklären. Der nette Kerl verspricht uns, dass wir noch etwas warten können bis der Anschlusszug ankommt… Noch mal Glück gehabt 😉 Martl und Michi laufen derweil auf die andere Seite des Bahnhofs um Flo mit seinem ganzen Gepäck zu helfen…

Nach der ganzen Action sind wir dann aber doch alle Vollzählig inklusive unserem Equipment im Nachtzug nach Berlin.

Für unseren Drummer Flo ist die ganze Sache weniger lustig. Ihn hat es bereits ein paar Tage vor Abreise mit einer saftigen Grippe erwischt … Aber er zieht die Tour trotzdem durch! Mit Flos Worten: „Ich habe noch nie eine Show abgesagt, also auch nicht diese“.

Wir beziehen die Betten im Nachtzug und sind auf dem Weg nach Berlin. Flo legt sich direkt schlafen während wir im Speisewagen noch ein paar Jacky-Cola durchziehen und uns wenig später auch aufs Ohr hauen.

Tag 2: Einreise verweigert – erst mal!

In Berlin angekommen nehmen wir ein kurzes Frühstück und steigen dann in den Bus der uns zum Flughafen Tegel bringt. Es ist echt eine ganz schöne Qual mit dem ganzen Gepäck und Equipment mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein. Und wie kann es anders sein: Unser Flug nach St. Petersburg startet natürlich vom allerletzten Gate am Flughafen.


teilen
twittern
mailen
teilen
Darum ist ‘Star Wars’ auch im Metal die Macht! Musiker als Fans

Für manche Menschen findet Weihnachten dieses Jahr eine Woche früher statt. Wenn am 17. Dezember 2016 mit ‘Episode VII – Das Erwachen der Macht’ die ‘Star Wars’-Saga im Kino ihre Fortsetzung erfährt, sind selbst bei gestandenen Männern glänzende Augen vorprogrammiert. Darunter auch eine Reihe von Musikern, die sonst eher im härteren Kontext von sich Reden machen. Wir sprachen stellvertretend mit Jon Schaffer (Iced Earth), Claudio Sanchez (Coheed And Cambria), Janne Wirman (Children Of Bodom), Jan Hoffmann und Janosch Rathmer (Long Distance Calling), Felix Bohnke (Edguy) sowie Bill Kelliher (Mastodon) über ihre zweite große Leidenschaft und warum ‘Star Wars’ auch im…
Weiterlesen
Zur Startseite