Toggle menu

Metal Hammer

Search

System Of A Down: Serj Tankian über ein neues Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update 2:] In einem kürzlich geführten Interview mit ARTISTdirect, spricht Serj Tankian, der Frontmann von System Of A Down, übe die Zukunft der Band und ein mögliches neues Album. Zurzeit sei er aber einfach nicht bereit dafür, so der vielbeschäftigte Sänger. Hier ein Auszug aus dem Gespräch:

“natürlich wünschen sich unsere Fans ein neues Album lieber früher als später, aber es braucht eben seine Zeit. Jeder von uns hat sein Leben und braucht die richtigen Rahmenbedingungen für ein neues Album. Ich toure mit System, The FFC und verschiedenen Orchestern ständig durch die Welt. Damit habe ich nie aufgehört. Es gab nicht wirklich viel Freizeit, deshalb will ich sicher gehen, dass ich mir Zeit für mich und meine Familie nehme.

Ich kann kein gezwungenes Album aufnehmen. Das ist wie mit Jemandem romantisch zu sein, wenn man überhaupt nicht romantisch sein will. Da gibt es eigentlich keine Wahl. Wir haben unsere Tourneen sehr genossen und sie wurden toll aufgenommen. Wir spielen auch sehr tight, wahrscheinlich sogar besser denn je. Das ist echt cool.

Ein neues Album benötigt allerdings drei Jahre. Und das ist etwas, was ich im Moment einfach nicht aufbringen kann. Wenn ich mich schon solch einem Drei-Jahres-Zyklus verpflichte, dann will ich auch voll dahinter stehen. Bestellungen nehmen wir aber leider nicht entgegen, wir machen ja keine Pizza. Es funktioniert eben nicht nach dem Zeitplan von irgendwelchen anderen Leuten.”

[Update:] Nach den klaren Worten von System Of A Down-Bassist Shavo Odadjian (siehe unten) nimmt die Band dem gefrusteten Musiker etwas den Wind aus den Segeln und veröffentlicht ein offizielles Statement im Namen der gesamten Band:

“Shavo postete auf seinem persönlichen Facebook-Profil ein paar Statements, die die Ansicht von System Of A Down als kollektive Band nicht angemessen reflektiert. Es waren irreführende Aussagen, die zu seinem missmutigen Zeitpunkt von ihm allein getroffen wurden. Um es klarzustellen, das komplette Band-Line-Up in Form von Serj, Daron, Shavo und John wird die geplanten Tourdaten wahrnehmen und zusammen performen. Bezüglich neuer System Of A Down-Musik, glauben wir alle, dass es die einzig richtige Entscheidung für die Band und unsere Fans ist, wenn wir zu viert zusammenarbeiten, auch wenn wir uns bislang über einen genauen Zeitplan für ein neues Album noch nicht einig sind.”

Es kriselt bei System Of A Down: Bassist Shavo Odadjian zeigt sich frustriert über die aktuelle Situation im Bandlager. In einer Reihe von Facebook-Posts beschuldigt er Sänger Serj Tankian, er würde die Band daran hindern, ein neues Album aufzunehmen.

“Ok, ich rede jetzt mal Klartext… Es sind nicht wir (Daron, John oder Shavo) sondern es ist Serj, der kein neues Album machen will!!! Also hört endlich auf uns damit zu belästigen!!! Wir warten nur auf Serj! Jetzt hasst ihr mich womöglich dafür, dass ich mit der Wahrheit rausgerückt bin, aber ich musste es einfach tun…”, so Shavo.

“Es tut uns Leid Leute!!! Wir versuchen ein neues Album zu machen, aber es passt Serj einfach gerade nicht in den Kram. Irgendwie witzig, wenn man bedenkt, dass wir die Band ins Leben gerufen hat und er uns jetzt behindert! Ich denke wir sollten ein neues Album veröffentlichen! Ich bin bereit eines mit jemandem zu veröffentlichen, der auch Sänger von System Of A Down sein will und den wir nicht darum bitten müssen Teil von System zu sein!”

“Was sollten wir denn eurer Meinung nach tun? Bedenkt, dass er uns schon seit sieben Jahren behindert. Wollt ihr noch weitere 4-5 Jahre warten? Oder sollen wir ein Album ohne Serj veröffentlichen? Sagt es uns.”

“Ich will Serj damit nicht beleidigen. Wenn er in der Band sein will, ist er willkommen, aber was wenn nicht? Was erwartet ihr von uns Dreien? Wir wollen wirklich ein neues System-Album machen! Ich wünschte Serj wäre genauso deprimiert, aber wenn er es nicht ist, dann kann aich auch genauso gut nach vorne schauen und ein neues Album ohne ihn machen!!! Ich bin wütend, dass er uns so hängen lässt, aber wir müssen etwas tun, um diese großartige Band am Leben zu erhalten!!! Einverstanden?”

Das letzte System Of A Down-Album HYPNOTIZE erschien bereits 2005.

Was meint ihr zur aktuellen Krisensituation bei System Of A Down? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
System Of A Down spielen weitere Europa-Shows

Dass Open Air-affine Metaller eine der besten Live-Bands des Planeten im kommenden Sommer erleben dürfen, stand schon eine Zeit lang fest. Nun haben System Of A Down zusätzlich zu den bereits kommunizierten Terminen wie Rock am Ring, Rock im Park und Nova Rock weitere Shows angekündigt. Hierzulande geben sich Serj Tankian, Daron Malakian, Shavo Odadjian und John Dolmayan am 8. Juni in der Berliner Waldbühne die Ehre. Für die Fans in Süddeutschland dagegen dürfte das Stelldichein von System Of A Down am 19. Juni im Hallenstadion Zürich wahrscheinlich besser erreichbar sein. Darüber hinaus stehen die niederländische Hauptstadt Amsterdam, Prag in…
Weiterlesen
Zur Startseite