Ten Years After-Gitarrist Alvin Lee überraschend verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Alvin Lee, Sänger und Gitarrist der Band Ten Years After, ist am Mittwochmorgen (06.03.2013) im Alter von 68 Jahren überraschend an den Folgen eines Routineeingriffs gestorben, wie seine Familie verkündete.

Bekannt wurde der Woodstock-Veteran vor allem durch sein schnelles und virtuoses Gitarrenspiel und beeinflusste damit eine ganze Generation an Gitarristen maßgeblich. Rock-Ikonen wie Geezer Butler, Bill Ward, Slash, Joe Satriani und Glenn Hughes zeigen sich bestürzt über den plötzlichen Tod.

Die anteilnehmenden Worte der Musiker lest ihr oben in unserer Galerie.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne schimpft auf Geezer Butler

Ozzy Osbourne ist gekränkt und beleidigt. Denn während der anhaltend schwierigen gesundheitlichen Phase hat die Heavy Metal-Ikone offenbar nichts von seinem einstigen Black Sabbath-Kollegen Geezer Butler gehört. Im Interview mit dem britischen Rolling Stone gab der Sänger zu Protokoll: "Tony Iommi hat mich so unterstützt während meinen Beschwerden. Geezer Butler hat mich nicht ein verdammtes Mal angerufen. Nicht ein Mal." Dann legt Ozzy Osbourne nach: "Als sein Sohn geboren wurde, habe ich ihn jede Nacht angerufen, obwohl wir miteinander im Clinch lagen -- also Black Sabbath und ich. Ich dachte mir: 'Pfeif drauf, er ist mein Kumpel, ich rufe ihn an.' Aber…
Weiterlesen
Zur Startseite