Todesfall: Molly Hatchet-Sänger Phil McCormack verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Molly Hatchet-Frontmann Phil McCormack verstarb im Alter von 58 Jahren. Diese Nachricht wurde zunächst über die Bandseite von The Roadducks, einer Band bei der McCormack ebenfalls als Sänger tätig war, und später dann auch von Molly Hatchet bekannt gegeben. Die Southern Rock-Truppe aus Jacksonville, Florida schrieben dazu:

„Mit großer Trauer teilen wir den Tod unseres Freundes und Bandmitglieds Phil McCormack mit. Unser Beileid und unsere Gebete gehen in dieser Zeit des Verlusts an seine Familie. Phils Beiträge bei Molly Hatchet wurden auf der ganzen Welt gehört. Er wird vermisst, aber nie vergessen werden.“

Eine Todesursache ist derzeit noch nicht öffentlich bekannt. McCormack trat 1996 offiziell Molly Hatchet bei, half aber bereits Jahre zuvor für den ehemaligen Frontmann Danny Joe Brown aus, der immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte und schließlich durch McCormack ersetzt wurde.

teilen
twittern
mailen
teilen
Cannibal Corpse: Corpsegrinder ist der bessere Sänger

Cannibal Corpse-Schlagzeuger Paul Mazurkiewicz äußerte sich kürzlich in einem Interview im Rahmen des Pod Scum-Podcasts bezüglich des einstigen Sängerwechsels. Darin begründete er, warum George „Corpsegrinder“ Fisher der deutlich besseren Mann für den Posten als Vorgänger Chris Barnes sei. Mit Veränderung nach vorne Paul merkte an, dass Corpsegrinder die Qualität von Cannibal Corpse merklich angehoben habe. Trotzdem sei der Austausch des Frontmanns keine einfache Entscheidung gewesen, wie er darlegt. „Es ist schwer, das [den Wechsel - Anm. d. A.] durchzuziehen“, kommentierte der Drummer. „Die frühe Ära, die Barnes-Ära, wie sie wohl alle nennen, ist der Anfang der Band; damit haben die Dinge für uns begonnen…
Weiterlesen
Zur Startseite