Trivium: Wir waren stark genug, um sogar vor Iron Maiden zu bestehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich ging es im Interview ja um die Tour von Trivium mit Slayer. Dort habe es keinerlei Probleme gegeben, erklärte Paolo Gregoletto. Es habe auch keine „Slayer“-Sprechchöre gegeben, was wahrscheinlich an der Co-Headliner Position gelegen habe.

Nervöser seien Trivium gewesen, als sie für Iron Maiden eröffnet haben. „Wir haben krasse Geschichten gehört. Dann haben wir aber so intensiv und aggressiv gespielt, dass das Publikum Spaß hatte und wir sie für uns gewinnen konnten.“

Außerdem, so Paolo Gregoletto, habe man eh schon verloren, wenn man auf die Bühne gehe und sich abschrecken lasse. Man müsse immer alles geben – oder verlieren.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein geben Supportacts für Stadion-Tour bekannt

In fünf Tagen starten Rammstein ihre weltweite Stadiontournee. Die erste Show steigt am 15. Mai in Prag, dann geht es bis Anfang August quer durch Europa, später noch nach Kanada, in die Vereinigten Staaten von Amerika und nach Mexiko. Kürzlich haben Till Lindemann und Co. bekanntgegeben, welche Musiker für das Sextett die Konzerte eröffnen werden. Wer vor der Coronapandemie bei einem der Open Air-Gastspiele von Rammstein war, dürfte bereits eine Formation kennen. Denn die Berliner Band nimmt die zwei Pianoduos Duo Jatekok und Duo Abélard mit auf. Das Duo Jatekok supportete die Herren Lindemann, Kruspe, Landers, Schneider, Lorenz und Riedel…
Weiterlesen
Zur Startseite