Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Amy Lee und Troy McLawhorn von Evanescence

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

U.D.O.: Packende Symbiose

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Den kompletten Bericht aus der Kaserne mit U.D.O. findet ihr in der METAL HAMMER-Juniausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Der metallische Unterbau des Albums ist zu diesem Zeitpunkt bereits fertig und birgt zwei faustdicke personelle Überraschungen. Sowohl der 2012 aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedene Stefan Kaufmann als auch ex-Accept-Bassist Peter Baltes komponierten an den neuen Stücken mit und sind an diesem Tag persönlich anwesend. Werden wir hier etwa Zeuge einer Reunion, einer Art Accept ohne Wolf Hoffmann? Sänger Udo Dirkschneider beschwichtigt und schildert den Hergang der Zusammenarbeit.

„Stefan spielte bereits beim Konzert in Elspe Gitarre. Ihm gefiel es sehr, so dass früh klar war, dass er an diesem Projekt mitwirken würde. Peter besuchte ihn im Studio, um an einigen Dingen zu arbeiten. So kam all das zustande.“ Eine zukünftige Zusammenarbeit mit beiden schließt Dirkschneider nicht aus. Prinzipiell seien Kaufmann und Baltes aber lediglich für das aktuelle Projekt an Bord, zumal Baltes in Nashville lebt und an anderen Werken schraubt.


teilen
twittern
mailen
teilen
Cannibal Corpse nehmen neues Album auf

In diesen dunklen Tagen erscheint jede gute Nachricht umso schöner. Und sei sie auch noch so unbedeutend. Doch die jüngste Neuigkeit aus dem Hause von Cannibal Corpse ist das keineswegs, denn ich Fan-Kreisen werden die Death-Metaller aus Florida glühend verehrt. So dürften die Anhänger nun auch aus vollem Herzen jauchzen angesichts der Tatsache, dass die Band aktuell ein neues Album aufnimmt. Unsanfte Versohlung Frontmann und Propeller-Mosher George "Corpsegrinder" Fisher hat die News via Instagram verbreitet. Dort zeigt er sich auf einem Selfie mit Kopfhörern in einem mit schweren Vorhängen abgehängten Raum und schreibt dazu: "Ratet mal, was ich gerade tue…
Weiterlesen
Zur Startseite