Unschuldig? Necrophobic-Sänger Sidegard streitet Vorwürfe ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update 06.09.2013:] Jetzt meldet sich der angeklagte – und vermeintlich verurteilte – Tobias Sidegard selbst zu Wort. Nachdem Metal Insider berichtete, der Necrophobic-Sänger sei zu 18 Monaten Haft verurteilt, nachdem er seine Frau geschlagen, zu Oralsex gezwungen und seine Töchter mit einer Peitsche geschlagen habe, streitet dieser die Vorwürfe nun ab.

In einer E-Mail an die Betreiber der Website stellt Tobias Sidegard klar, dass er auf freiem Fuß sei, viele der Vorwürfe sich vor Gericht als unwahr herausgestellt hätten oder gar nicht verhandelt worden seien. Bis zur Urteilsverkündung, so der Necrophobic-Frontmann, seien es noch zwei Wochen und er rechne mit einem Freispruch: „Ich wurde verdammt nochmal grundlos angeklagt und habe in meinem Leben noch keine Frau geschlagen.“

Das Statement des Necrophobic-Sängers im Wortlaut, wie Metal Insider es veröffentlicht:

„Hey! I saw the shit you are writing on your page. I’ve been set free after second appeal in higher court. Will get my judgement in 2 weeks and did really well in court, sooo. Most of the stuff you are writing about is stuff that I haven’t even been accused for. Some of it I even PROOFED being untrue in the investigation. The picture you put up shows a INFECTED eye and had nothing to do with me. I wasn’t even charged for it in court. I’ve been fucking innocently accused and never hit a woman in my life.“

Was an den Vorwürfen (siehe unten) dran ist, wird sich also endgültig in wenigen Wochen vor Gericht klären.

[Update 05.09.2013:] Die Gründe für den Gefängnisaufenthalt von Necrophobic-Sänger Tobias Sidegard sind jetzt bekannt – und recht schockierend.

Sidegard wurde wegen häuslicher Gewalt zu 18 Monaten Haft verurteilt, nachdem er seine Frau geschlagen, zum Oralsex gezwungen und schwer verletzt haben soll. So soll sie Knochenbrüche davon getragen haben, nachdem der Sänger ihr mit aller Gewalt auf die Füße trat.

Auch seine beiden Töchter wurden zu Opfern: Der Necrophobic-Frontmann soll sie mit einer Peitsche misshandelt haben. Vor Gericht spielte Sidegard dies als herumalbern herunter und gab an, währenddessen unter Drogen gestanden zu haben. Während Sidegard schlief, soll er seine Familie außerdem regelmäßig eingesperrt haben.

Was ist da bei Necrophobic los? Auf der Facebook-Seite des Summer Beeeze geben sie bekannt, dass sie mit einem anderen Sänger auftreten werden. Ihr Sänger und Bassist Tobias Sidegard sitze in Haft.

Statt Sidegard wird Naglfar-Sänger Kristoffer Olivius mit den Schweden auf der Bühne stehen. Über die Gründe des Gefängnisaufenthaltes des eigentlichen Necrophobic-Sängers ist derzeit nichts bekannt.

Das knappe Statement von Necrophobic:

“NECROPHOBIC werden am SUMMER BREEZE mit Naglfar-Frontmann Kristoffer Olivius als Gastsänger auftreten, da Tobias Sidegard (etatmäßiger NECROPHOBIC-Sänger und Bassist) derzeit hinter schwedischen Gardinen verweilt.”

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Summer Breeze 2022: Alle Infos zum Open Air-Festival

METAL HAMMER präsentiert: Summer Breeze Open Air Datum Das Summer Breeze Open Air findet vom 17. bis zum 20. August 2022 statt. Veranstaltungsort Flugplatz des Aeroclub Dinkelsbühl. Adresse: Flugplatzstr. 1 91550 Dinkelsbühl Tickets Tageskarten für Mittwoch zum Preis von 69,90€ hier, und für Donnerstag, Freitag und Samstag sind in Form von E-Tickets zum Preis von 79,90€ hier erhältlich. Außerdem wird es Tageskarten in limitierter Stückzahl an den Tageskassen vor Ort am jeweiligen Tag geben, wenn das Festival nicht vorzeitig ausverkauft ist. Die Tageskassen öffnen jeweils um 10:00 Uhr und sind bis 22.00 Uhr geöffnet. Zwischen 22.00 Uhr und 24.00 Uhr…
Weiterlesen
Zur Startseite