Wacken Open Air 2015: Regen und Schlamm, Anreise möglichst ohne Auto

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[UPDATE vom 30.07, 09:28 Uhr]

Auch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es langanhaltenden, schweren Regen gegeben. Laut den Veranstaltern sind seit 19:00 am 29.07. 30l/Quadratmeter gefallen, was den ohnehin durchweichten Boden noch weiter belastet habe.

Aus diesem Grund fordern die Wacken-Verantwortlichen alle Metalheads auf, nicht mehr mit dem Auto anzureisen und stattdessen auf den Shuttle vom Bahnhof Itzehoe zu setzen. Neben dem Park & Ride in Itzehoe haben die Veranstalter noch weitere Parkhäuser („Parkhaus Zentrum Itzehoe“ ,Brückenstrasse, Itzehoe sowie den Parkplatz „Prinovis“, Störfischer Strasse, Itzehoe) zu nutzen. Es sind Busse eingerichtet und sanitäre Anlagen aufgestellt worden.

[Ursprüngliche Meldung]

Rain Or Shine: Das ist auch 2015 wieder das Motto auf dem Wacken Open Air. Seit drei Tagen wird der Festival-Acker nun schon von Regenmassen überschwemmt. Die Festival-Betreiber warnen bereits vor möglichen Schwierigkeiten bei der Anreise. Wie unsere Wetteraussichten bereits andeutet, wird sich die Lage erst am Freitag entspannen.

Aus der Mitteilung der Wacken Open Air 2015-Seite:

”Liebe Metalheads,

bereits seit 3 Tagen haben wir vor Ort mit erheblichen Regenmengen von bis zu 25l pro qm zu kämpfen. Und aktuell ist leider keine Besserung in Sicht.

Die Jungs und Mädels der gesamten Festivalproduktionscrew tun Ihr menschenmögliches um die Campingflächen bestmöglich für Euch herzurichten und Einfahrten sowie Fahrstraßen zu befestigen – dafür arbeiten sie Tag und Nacht.

Trotzdem sind wir auf eure Mithilfe angewiesen und bitten Euch dringend, folgende Punkte zu beachten:

1) Reist mit so wenig Gepäck wie möglich an und nehmt nur das Nötigste mit.

2) Nutzt öffentliche Verkehrsmittel, wie Bus, Bahn und Shuttle. Informationen zu Reisemöglichkeiten findet Ihr in unserem neuen Anreisetool unter www.wacken.com/anfahrt-widget/index-de.php.

3) Ist es Euch nicht möglich auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, versucht mit so wenig Autos wie möglich anzureisen. Nutzt alle Plätze aus und bildet bitte Fahrgemeinschaften – auch hier findet Ihr Infos in unserem Anreisetool.

4) Wenn Ihr vor Ort seid, stellt Euch bitte platzsparend auf.

Last but not least noch folgender Hinweis: Wie beschrieben tun wir alle unser Möglichstes um Euch Campen am Fahrzeug zu ermöglichen. Das Wetter können wir aber leider nicht beeinflussen. Es kann daher sein, dass wir Parken und Campen ggfs. In Teilbereichen trennen müssen! Noch ist das nicht der Fall und wir werden bis zuletzt alles versuchen! Sollte dieser Fall aber eintreten müssen um Euch ein sicheres Festival zu gewährleisten, bitten wir hier schon einmal um Euer Verständnis und eure Kooperation!

Metalheads, wir freuen uns bereits auf Euch und darauf, wieder die geilste Metalparty des Jahres mit Euch zu feiern– see you in Wacken – rain or shine.

In Metal we trust!

Eure W:O:A Crew”

teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Bands werden dieses Jahr 50 Jahre alt!

Das Jahr 1972 befindet sich bereits voll im Wirbelwind dieser wilden Dekade. Die Hippie- beziehungsweise Flower Power-Bewegung ist mit den Manson-Morden und den Nachwehen des verheerenden Vietnamkrieges endgültig vorbei. Es ist das Jahrzehnt des Hard Rock, erste Metal- und Punk-Bands formen sich. Na ja, Disco und New Wave gab es auch noch.
Weiterlesen
Zur Startseite