Toggle menu

Metal Hammer

Search

Zehn kaum bekannte Slipknot-Fakten

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Zehn kaum bekannte Slipknot-Fakten:

1. Insgesamt gab es bei Slipknot bisher 16 Musiker – inklusive eines Typen, der sich als Baby verkleidete.

2. Ihren ersten offiziellen Auftritt gaben Slipknot am 04.04.1996 im Safari in Des Moines, Iowa. Der Laden gehört dem Clown.

3. Als letztes kam Gitarrist Jim Root zur Band. Damals hatten Slipknot schon die Aufnahmen zum Debüt begonnen. Er ersetzte Josh Brainard.

4. Slipknot brauchten drei Tage für die Strecke von 1.466 Meilen, um von Iowa zum Indigo Ranch Studio zu kommen – es steht in Malibu, Kalifornien.

5. SLIPKNOT war das erste Album auf Roadrunner Records, das mit Platin ausgezeichnet wurde. Lustigerweise wollten Roadrunner Slipknot nicht unter Vertrag nehmen, als noch Anders Colsefini bei ihnen sang.

6. Die Stimme, die am Anfang von SLIPKNOT zu hören ist, stammt von Corey Hurst, einem damals 19-jährigen Mädchen, die wegen eines Joints festgenommen wurden und schlussendlich mit Susan Atkins in einer Zelle landete – einem Mitglied der Manson-Familie.

7. Produzent Ross Robinson war von Slipknot so beeindruckt, dass er sogar anbot, sie ohne Plattenfirma in der Hinterhand zu produzieren. Er zahlte sogar das Essen der Band während der Aufnahme.

8. Bevor es 1999 auf die Ozzfest-Tour ging, ruinierte Sänger Corey Taylor seine Stimmbänder und dürfte nicht länger als 30 Minuten pro Tag sprechen. Diese halbe Stunde ging dann auf der Bühne drauf, weshalb er zur Kommunikation immer Stift und Papier mit sich trug.

9. Bevor es das heute bekannte Line-up bei Slipknot gab, war Shawn “Clown” Crahan noch der Drummer, Craig Jones der Gitarrist. Letzterer bedient heute die Samples, Crahan die Percussions. Chris Fehn, der heute ebenfalls Percussionist ist, wollte unbedingt Techniker vom dazu gekommenen Schlagzeuger Joey Jordison werden, während Corey Taylor und Jim Root bekanntermaßen beide von Stone Stour kamen.

10. Die erste Single ‘Wait And Bleed’ wurde von VH1 auf Platz 36 der besten Metal-Singles aller Zeiten gewählt. Nette Beobachtung am Rande: wenn man Platz 36 aufteilt in 3 + 6, dann kommt kam auf 9 – die Anzahl der Musiker bei Slipknot.

Welche Slipknot-Geheimnisse fehlen eurer Meinung nach? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen