Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Kooperation

5 geniale Festival-Grill-Hacks, die jeder kennen sollte

von
teilen
twittern
mailen
teilen

powered by

Wenn wir an Festivals denken, gehören der Duft von zartem Grillfleisch und leckeren Würstchen genauso dazu wie eine wilde Zeit im Moshpit und ausgelassene Partystimmung mit den besten Kumpels. Ohne solide Grundlage im Bauch geht schließlich gar nichts – und beim gemütlichen Zusammensitzen am Grillrost entstehen nebenbei auch die besten Festival-Anekdoten.

Damit beim nächsten Angrillen auf dem Campingplatz auch alles glatt läuft, haben wir ein paar nützliche Hacks für dich zusammengestellt – so bist du bestens gerüstet, um deiner Festival-Gang zu zeigen, dass du ein echter Grill-Profi bist. Ein idealer Begleiter für unsere Grill-Hacks sind aber natürlich auch die authentisch amerikanischen BBQ-Saucen von Bull’s Eye. Mit denen schmeckt euer Grillgut besonders lecker und bekommt somit einen einzigartigen Geschmack.

1. Alternativen zum Grillanzünder

Das Zelt steht, das Bier ist kaltgestellt und ihr bekommt Hunger, doch wo ist bloß der Grillanzünder abgeblieben? Jetzt bloß keine Panik! Für diese Notlage gibt es einen cleveren Pfadfindertrick: Chips mit hohem Stärke- und Fettgehalt brennen wie Zunder und lassen sich deshalb hervorragend als Anzünder verwenden. Schon ein paar Handvoll Paprika- oder Tortilla-Chips lassen die Grillkohle in wenigen Minuten glühen.

Auch Küchenkrepp, das mit einigen Tropfen Speiseöl beträufelt wurde, eignet sich als Grillanzünder – so sparst du dir nicht nur deine wertvollen Festival-Snacks, sondern heizt den Grill auch besonders umweltfreundlich an. Diese Methode ist außerdem deutlich ungefährlicher als die Verwendung von Spiritus.

Kartoffelchips eignen sich hervorragend als Grillanzünder
Kartoffelchips eignen sich hervorragend als Grillanzünder

2. Schneller grillen

So gechillt ein Festival-Wochenende sein kann, manchmal gibt es auch brenzlige Situationen – ganz besonders dann, wenn schon die nächste Lieblingsband in den Startlöchern steht, aber die Würstchen einfach nicht gar werden wollen. Wenn es mit der Stärkung vom Grill schnell gehen muss, hilft dieser Tipp: Schneide die Würstchen spiralförmig ein! So sind sie schmaler und garen zügiger durch. Außerdem vergrößert sich dadurch die Oberfläche – so schmeckst du mehr leckere Röstaromen, die sich zum Beispiel perfekt mit dem fruchtig-feurigen Bull’s-Eye Tomato Ketchup Jalapeño Chili mischen, der authentisch amerikanische BBQ-Sauce.

Übrigens: Wenn du dir unsicher bist, wann die richtige Grilltemperatur erreicht ist, kannst du den „Gelsenkirchen“-Test machen. Halte dafür deine Hand etwa 15 Zentimeter über den Grill und spreche dabei in normalem Tempo das Wort „Gelsenkirchen“ aus. Für Steaks ist eine Temperatur von 250 Grad perfekt – wenn es dir nach zwei bis drei „Gelsenkirchens“ zu heiß wird, ist die ideale Hitze erreicht.

3. So wird der Grill schnell sauber

Kennen wir: Seit das Camp steht, ist auch der Grill in ständiger Benutzung – und gerade nach mehreren Tagen Dauerfeuer sieht der Rost entsprechend schmutzig und unappetitlich aus. Damit ihr beim Verzehr von Steak und Würstchen nicht zu viele ungesunde Schadstoffe verzehrt, sollte der Grill öfter gereinigt werden. Hier ein paar nützliche Tipps: Reibe eine aufgeschnittene Zwiebel über den noch heißen Rost und löse damit hartnäckige Verschmutzungen. Der Saft der Knolle wirkt zugleich desinfizierend.

Oder: Wickle den Rost nach dem Grillen in Zeitungspapier und übergieße das Päckchen mit Wasser – während du und deine Freunde das Festival erkunden, kann der Schmutz in Ruhe einweichen. Am nächsten Tag lässt sich der Rost dann leicht mit einem Lappen abwischen und ist zum nächsten Einsatz bereit.

Nach dem Grillen kommt die Reinigung
Nach dem Grillen kommt die Reinigung

4. Pimp deine Glut

Auch wenn Festival-Leben bedeutet, auf einige Annehmlichkeiten des Alltags zu verzichten, bedeutet das nicht, dass du und deine Kumpels Abstriche beim Essen machen müssen! Echten Grill-Profis wie dir sei deshalb dieser geniale Tipp ans Herz gelegt: Fleisch wird besonders aromatisch, wenn du einen Bund Rosmarin oder Thymian in die heiße Glut legst. Damit die Kräuter nicht so schnell verbrennen, kannst du sie vorher in Wasser einweichen. So steigt beim Grillen aromatisch-würziger Wasserdampf auf, der dem Fleisch eine würzige Note gibt und ideal mit Saucen wie der Bull’s-Eye Spicy Garlic BBQ-Sauce harmoniert. Aber Vorsicht: Auch deine Zeltnachbarn könnten davon ziemlich großen Appetit bekommen.

5. Snacks aus der Bierdose

Du musstest deine Chips zum Anzünden des Grills opfern oder ihr habt nach einem aufregenden Festivaltag einfach noch Lust auf einen kleinen Snack? Dann ist dieser Hack perfekt: Mithilfe einer leeren Bierdose lässt sich ganz leicht Popcorn herstellen. Schneide mit einem Cuttermesser vorsichtig eine Lasche in die Dose, sodass sich das Blech mittig etwa zwei Finger breit hochbiegen lässt. In diese Öffnung kannst du nun Popcorn-Mais füllen – gerade so viel, dass der Boden bedeckt ist. Jetzt einfach die Dose auf den Grill legen: Schon nach wenigen Minuten ploppt das erste Popcorn heraus, das ihr mit Salz, Zucker oder pur genießen könnt.

So gut vorbereitet kann die Festival-Saison auf jeden Fall starten – und mit den leckeren Grillsaucen von Bull’s-Eye im Gepäck gibst du jeder Campingplatz-Grill-Session den richtigen Kick!


Über Bull’s Eye BBQ

Mit Bull’s Eye BBQ hat Saucenspezialist Kraft Heinz leckere Grillsaucen mit authentisch-amerikanischen BBQ-Geschmack auf den Markt gebracht. Es gibt 10 Sorten voller würzig-rauchiger Aromen, die das Herz eines jeden Grilliebhabers höher schlagen lassen und der ideale Begleiter zu herzhaftem Fleisch sind. Ganz egal, ob man sich für die original rauchige BBQ-Sauce oder die „New York Style“-Steakhouse BBQ-Sauce entscheidet: Bulls Eye BBQ bringt Feuer auf den Grill!

Weitere Informationen gibt es unter www.bullseyebbq.de.

Photo by Emiliano Vittoriosi on Unsplash
Photo by Andrik Langfield on Unsplash
teilen
twittern
mailen
teilen