Toggle menu

Metal Hammer

Search

Maximum Metal Quiz

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

In einem rein deutschen Duell treffen die Brutalo-Trasher von DEW-SCENTED in Form von Sänger LEIF JENSEN und Basser ALEX PAHL auf DIE APOKALYPTISCHEN REITER, vertreten von Bassist VOLKMAR WEBER und Schlagzeuger GEORG “SIR G.” LENHARDT. Der gemütliche Metal-Stammtisch erweist sich als echte Expertenrunde.

Quizmaster: Die kalten Getränke stehen bereit, die grauen Zellen laufen warm, wir können starten. Da ihr beide im extremen Metal verwurzelt seid, hier gleich die erste Frage aus besagtem Themengebiet: Wie heißt das Debüt der holländischen Death Metal-Institution God Dethroned, das 1992 erschien?

Volkmar: Öh, das müsste man eigentlich wissen.

Leif: Verdammt, der Titel hat irgendwas mit Christen zu tun. THE CHRIST…

QM: Da nichts mehr kommt, werten wir das als Punkt für Dew-Scented. Die Scheibe heißt THE CHRISTHUNT.

Volkmar: Argh, natürlich.

QM: Gleiches Thema, nächste Frage: Mit welcher bekannten Death Metal-Combo veröffentlichten Nile im letzten Jahr eine stark limitierte Vinyl-Split-Single?

Alex: Benediction! (falsch)

Volkmar: Cannibal Corpse! (falsch)

Georg: Morbid Angel! (falsch)

QM: Geht doch mal in den osteuropäischen Raum.

Volkmar: Vader! (stimmt)

QM: Wie wäre es mit einer Zusatzfrage nach den Song-Titeln?

Leif: Vergiss es.

QM: Pah, ihr entkommt mir nicht! Welches Pseudonym benutzte Vader-Chef Piotr “Peter” Wiwczarek ganz zu Beginn seiner Karriere?

Sir G.: Bestimmt irgendwas mit Lord.

QM: Nein, und da ich nur Fragezeichen sehe, hier ein kleiner Tipp: Heute wirkt es eher ulkig. Denkt mal an eine stilistisch und regional ähnlich gelagerte Truppe.

Volkmar: Etwa Behemoth?

QM: Unglaublich, aber wahr. Die Reiter gehen mit zwei zu eins in Führung.

Alex: Das packen wir noch!

QM: Kommen wir zu einer ganz anderen Band. Nennt bitte zwei Sängerinnen oder Sänger außer Mike Patton, die mal bei Faith No More gesungen haben.

Georg: Da gab es doch den einen mit der komischen Frisur.

QM: Stimmt, aber hier zählen nur Namen.

Alex: Und bei denen hat echt mal eine Frau gesungen?

QM: Jau, und die ist seit ihrer Heirat mit einem mittlerweile verstorbenen Musiker ziemlich bekannt geworden.

Alle gleichzeitig: Courtney Love! (richtig)

QM: Okay, aber da hier massiv geholfen wurde und keiner Chuck Mosley, Joe Pye oder Paula Frazer genannt hat, gibt es keine Punkte.

Leif: Könntest du diesen Mist eigentlich selbst beantworten?

QM: Das ist nicht die Frage. Sondern die hier: In welcher bekannten Spaß-Band aus dem frühen Metallica-Umfeld spielte der ehemalige Faith No More-Gitarrist Jim Martin?

Alex (trommelt mit den Fingern auf den Tisch): Spastic Children! (richtig)

QM: Welcher Produzent drehte die Knöpfe beim legendären Possessed-Albumdebüt SEVEN CHURCHES?

Volker: Terry Date? (falsch)

Leif: Colin Richardson? (falsch)

Alex: Ist der heute noch bekannt?

QM: Würde ich sagen, er hat unter anderem mit Death, Kreator und den Suicidal Tendencies gearbeitet. Und da niemand drauf kommt, hier die Auflösung: Mister Randy Burns wurde gesucht. Zusatzfrage: Welches Metal-Genre wurde der Legende nach mit diesem Album geboren und warum?

Volkmar: Black Metal? (falsch)

Leif: Death Metal. Weil der letzte Song der Scheibe so heißt. (richtig)

QM: Und schon liegen Dew-Scented wieder in Führung. Eine Frage für die Doom-Freunde unter euch. Wie heißt das dritte Demo von Candlemass? Kleiner Tipp: Später veröffentlichte die Band ein Album mit dem gleichen Titel.

(Alle brüllen richtige und falsche Candlemass-Titel durch die Gegend, aber Volkmar gerät mit TALES OF CREATION auf die Siegerstraße) Punkt für die Reiter.

QM: Gesucht wird ein englischer Schlagzeuger, der in so unterschiedlichen Bands wie Leaves’ Eyes, Testament oder Cradle Of Filth spielte.

Georg: Jetzt bin ich mal dran: Nicholas Barker! (richtig)

QM: Nun wird es wieder etwas kniffliger. Ziemlich zeitgleich mit den uns bekannten Slayer startete in den USA eine andere Band unter gleichem Namen. Nach einem Rechtsstreit mussten sie sich in S.A. Slayer umbenennen. Wofür steht das S.A.?

Volkmar: Hoffentlich nicht für das, was ich gerade denke.

QM: Nein, mit Deutschland hat das nichts zu tun.

Leif: Das ist eine Abkürzung für einen Ort. San… Antonio! Die kamen aus Texas. (richtig)

QM: Das schwedische Gitarrengenie Matthias Eklundh spielte Anfang der Neunziger bei den damals recht bekannten dänischen Hard-Rockern von Fate und gründete 1992 parallel dazu seine eigene Band, die bis heute aktiv und sträflich unterbewertet ist. Wie heißt die Band?

Volkmar: Welchen Stil spielen die denn?

QM: Jazz Melodic Rock Progressive Metal.

Volkmar: Na großartig, wir sind raus.

Leif: Wir auch, außerdem heißt jeder zweite Schwede Eklundh.

QM: Gesucht wurden die großartigen Freak Kitchen.

Volkmar: Zumindest der Name kommt mir bekannt vor.

QM: Dann kehren wir lieber schnell wieder zum Thrash zurück. Welcher bekannte Bassist zockte 1986 aushilfsweise bei Flotsam And Jetsam, bis er mit seiner eigenen Band relativ populär wurde? Kleiner Tipp: Sein Nachname ist im Deutschen ein Tier.

Volkmar: Ein Tier? Pferd! (falsch)

Georg: Huhn! (falsch)

Alex: Elefant! (falsch)

QM: Quatsch! Dieses Tier kommt in unseren Breitengraden vor und steht entweder auf der Weide oder im Stall.

Volkmar: Ochse! (falsch)

Leif: Rind! (richtig) Echt, Phil Rind von Sacred Reich war mal bei Flotsam? Wusste ich gar nicht!

QM: Neben Robb Flynn ist nur noch ein Urmitglied bei Machine Head an Bord. Wer könnte das sein?

Alex: Das ist der Bassist. Warte, der heißt Adam Duce! (richtig)

QM: Nun mal wieder etwas aus dem Kuriositätenkabinett. Der Fear Factory-Sänger Burton C. Bell spielte Anfang der Neunziger nach eigenen Angaben als Statist in einem der bekanntesten Videoclips der Musikgeschichte mit. In welchem?

Volkmar: Das kann ja alles sein. Wahrscheinlich bei irgendeiner Aerosmith-Nummer.

QM: Nein, die Band, der Song und der Clip galten als stilbildend für ein Rock-Genre. Außerdem tauchte die Frau des Sängers schon in diesem Quiz auf.

Volkmar (nach einigen Sekunden Stille): ‘Smells Like Teen Spirit’ von Nirvana? (richtig)

QM: Nennt eine Band außer Iron Maiden, in der Janick Gers spielte oder spielt.

Volkmar: Die kennt doch bestimmt wieder kein Mensch.

Alex (mit schüchternem Seitenblick): Na ja, bei Bruce Dickinsons Solo-Band.

QM: Korrekt, ebenso wie White Spirit, die Ian Gillan Band und die Iron Maiden-Supergruppe Gogmagog.

Leif: Gogma was?

QM: Werden wir geschäftlich. Ich würde gerne den Namen einer schwedischen Plattenfirma hören, die 1997 von Per Gyllenbäck gegründet wurde und vor allem im Extrem-Metal-Bereich aktiv ist.

Leif (lehnt sich überlegen zurück): Regain Records! (richtig)

QM: Dew-Scented führen mit acht zu fünf. Also, liebe Reiter: Zieht die Zügel an! Weiter geht’s mit der nächsten Frage: Unter anderem stehen die Schwarzheimer von Gorgoroth bei Regain unter Vertrag. Woher stammt eigentlich der Band-Name, und was bedeutet er?

Volkmar: Das ist einfach. Aus dem ‘Herr der Ringe’! (richtig)

Leif: Und Gorgoroth ist irgendeine böse Gegend in Mordor! (auch richtig)

QM: Beide Parteien punkten, und wir gehen in den Schlussspurt. Die drei Urmitglieder von Immortal spielten zuvor geschlossen in einer Band, die sich noch dem reinen Death Metal widmete. Wie hieß diese Band?

Volkmar: Amputation! (richtig)

Welche Black Metal-Band war die erste, die einen so genannten Majordeal einfahren konnte?

Leif: Immortal, Emperor? (beide falsch)

Georg: Mayhem! (falsch)

QM: Tipp: Heute fabrizieren die Herren auch mehr eine Art düsteren Euro-Dance mit ein bisschen Gitarre.

Volkmar: Satyricon! (richtig)

QM: Verdammte Axt, mit neun zu acht für Dew-Scented wird es noch mal richtig eng. Kehren wir zurück zum Death Metal: Wie nannte sich die Schweden-Legende Grave vor ihrem ersten Album?

Alex (innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde): Corpse! (richtig)

QM: Trotzdem gibt es für die Weimarer noch die Chance zum Anschluss. Allgemein gilt ALTARS OF MADNESS als Debüt von Morbid Angel. Stimmt aber nicht. Wie heißt die Scheibe, und was ist die Geschichte dahinter?

Volkmar: Das Debüt heißt ABOMINATIONS OF DESOLATION. Es wurde später veröffentlicht (im Jahr 1991 – Anm.d.A.), weil die Band nicht mit den Aufnahmen zufrieden war. (richtig)

Das Fazit

Dew-Scented gewinnen denkbar knapp mit zehn zu neun Punkten gegen Die Apokalyptischen Reiter. Da beide (im Übrigen überaus sympathische) Bands in ihren Reihen echte Experten beherbergen, musste das Niveau der Fragen entsprechend angepasst werden. Am Ende schlugen sich aber alle mehr als respektabel und bescherten uns ein extrem spannendes Quiz.

www.dew-scented.de

www.reitermania.de

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen