Toggle menu

Metal Hammer

Search

WIZARD …Of Wariwulfs And Bluotvarwes

Heavy Metal, VÖ: 25.3.

5/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Massacre/Soulfood (11 Songs / 47:42 Min.)

“Die Chroniken des Hagen von Stein” als Vorbild für ein Konzeptalbum auszuwählen, klingt nicht gerade nach leicht verdaulicher Kost. Zumindest, was die lyrische Umsetzung des Themas anbelangt. Musikalisch hingegen legen Wizard mit …OF WARIWULFS AND BLUOTVARWES das wohl eingängigste Werk ihrer Karriere vor. Zwar zählen True Metal-Heroen der Manowar-Kategorie weiterhin unüberhörbar zu den Haupteinflüssen des Bocholter Quintetts, dennoch wirkt die fortschreitende Lockerung der Genre-Scheuklappen wie eine soundtechnische Frischzellenkur. Erst recht, da sich die Trefferquote in den Refrains dem aktuellen Höhenflug der Band nahtlos anpasst. So hätte es garantiert auch niemanden gewundert, wenn astreine Power Metal-Stampfer wie ‘Messenger Of Death‘ oder ‘Fair Maiden Mine’ auf einem der nächsten Brainstorm-Alben vertreten wären. Riecht nach Ausverkauf? Von wegen! Höchstens nach einer stetigen Weiterentwicklung, ohne dabei die eigenen Wurzeln zu verleugnen. Für eine Komposition wie den hymnischen Titeltrack würden momentan nämlich sogar die selbsternannten Kings Of Metal ihr Herz aus Stahl dem Teufel verkaufen.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen