Meldungen

Anthrax: Shadows Fall-Gitarrist wird festes Mitglied

[Update:] Ersatzmann Jon Donais bleibt

Der Shadows Fall-Gitarrist Jon Donais ist neues festes Mitglied bei Anthrax, das bestätigte jetzt Scott Ian in einem Interview.

[Update 3:] Shadows Fall-Gitarrist Jon Donais galt nach dem Ausstieg von Rob Caggiano zunächst nur als Tour-Aushilfe bei den Thrash-Legenden Anthrax. In einem Interview mit den britischen Kollegen vom Metal Hammer bestätigte Bandchef Scott Ian jetzt, dass Donais nun auch vollwertiges Mitglied bei Anthrax sei.

Was Ian zu dieser Entscheidung bewegte, könnt ihr euch hier anhören:

Anthrax (Scott Ian) speaks to the Metal Hammer Magazine Show by teamrockradio

---

[Update 2:] Anthrax suchen sich Hilfe bei Shadows Fall: Die Band um Scott Ian hat sich für die anstehenden Tourpläne den Shadows Fall-Gitarristen Jon Donais mit ins Boot geholt. Donais wird den kürzlich ausgestiegenen Rob Caggiano für die Shows in Indien, Australien und Nordamerika ersetzen.

Ian zum vorerst neuen Mann an der Gitarre: “Jon ist ein Kumpel und außerdem ein Mörder-Gitarrist. Ich habe mit ihm bereits zweimal für andere Projekte zusammengearbeitet und kann nur sagen, dass er es einfach drauf hat. Ich kann es kaum erwarten mit Anthrax und ihm zu meiner Rechten die Bühnen in Schutt und Asche zu legen. Unser 13. Jahr wird ein gutes.”

Auch Donais ist heiß darauf, mit Anthrax die Bühne zu teilen: “Ich bin mit Anthrax aufgewachsen, sie sind eine der Big Four-Bands und haben die Thrash-Szene maßgeblich beeinflusst. Ich wäre verrückt, wenn ich nicht mit ihnen zusammen spielen wollen würde.

Zuerst hat mich Rob angerufen und mir mitgeteilt, dass er die Band verlassen werde und mich gefragt, ob ich ihn nicht ersetzen wolle. Daraufhin rief mich Scott an, der Rest ergab sich dann von ganz alleine. Rob und ich skypen zusammen, um an Soli und anderen Gitarren-Parts zu arbeiten, was wirklich großartig von ihm ist. Ich muss mich aber auch bei meiner Band bedanken: Brian, Matt, Jason und Ed haben mich stets unterstützt und ermutigt diesen Schritt zu gehen.”

---

[Update:] Die Thrash Metal-Legenden von Anthrax suchen derzeit fieberhaft nach einem Ersatz für ihren Lead-Gitarristen Rob Caggiano. Was dabei jedoch keiner erwarten konnte, ist die enorme Anfrage der Fans: Mehr als 57.000 aufstrebende Gitarristen wollen Anthrax' neuer Mann an der Lead-Klampfe werden.

In diesem Fall muss die Band ihre treuen Anhänger jedoch enttäuschen: “Wir lieben euch alle und sind uns sicher, dass ihr nach ein paar Red Bull alle wie Yngwie Malmsteen losshreddet. Aber um es kurz zu machen: Wir werden keine Auditions für den Platz an der Lead-Gitarre halten.”

Zum Ausstieg Caggianos veröffentlichte Anthrax folgendes Statement: “Rob war als unser Lead-Gitarrist, in der Funktion als Produzent, aber vor allem als unser enger Freund für viele Jahre ein wesentlicher Bestandteil von Anthrax. Sein Beitrag zur Band war enorm. Auch wenn wir traurig darüber sind, dass er uns verlässt, wünschen wir ihm eine erfolgreiche Zukunft und hoffen eines Tages wieder mit ihm gemeinsam auf der Bühne zu stehen.”

---

Scott Ians Wunsch nach dem Bestehen des aktuellen Anthrax-Line Ups bis zur Rente scheint nicht in Erfüllung zu gehen: Nach zwölf erfolgreichen Jahren mit den Big Four-Thrashern entscheidet sich der Lead-Gitarrist Rob Caggiano seinen eigenen Weg zu gehen und sich voll und ganz auf das Produzieren von Alben zu konzentrieren.

Caggiano zeigte sich als Produzent unter anderem schon für Cradle Of Filth, The Damned Things und Anthrax’ aktueller Platte WORSHIP MUSIC verantwortlich.

Die Entscheidung ist dem Gitarristen und Produzenten aber keinesfalls leicht gefallen:

“Ich bin extrem stolz auf meine Zeit mit Anthrax und das ist immernoch eine Untertreibung. Zusammen haben wir über die Jahre hinweg so viele tolle Dinge vollbracht, weshalb ich mit den Jungs auch einige der besten Erfahrungen meines Lebens teile. Als Band haben wir aber natürlich ebenso stürmische Zeiten erlebt. Ab dem ersten Tag an war es ein wilder Ritt und rückblickend würde ich rein gar nichts an den letzten zwölf Jahren ändern wollen.

Für mich ist es eine extrem schwere und emotionale Entscheidung, aber mein Herz lenkt mich gerade in eine andere Richtung. Ich war schon immer Jemand, der seinem Herzen folgt, egal um was es geht und deshalb fühlt es sich auch in dieser Situation richtig an.

Die Jungs werden immer Teil meiner Familie sein und daran wird sich auch nach meiner Entscheidung nichts ändern. Den tollen Fans, die ich auf der ganzen Welt getroffen und mit denen ich abgehangen habe, möchte ich ebenfalls danken. Ihr wart und werdet immer der Grund sein, warum ich Musik mache!”



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.