Meldungen

Machine Head: Zu brutal für Disney - Konzert verboten

Konzert durch Disney verhindert

Machine Heads Auftritt am 4.12.2012 im House of Blues in Orlando wurde abgesagt. Verboten. Von der Walt Disney Company.

Mickey Maus ist definitiv kein Metal-Fan: Der Auftritt von Machine Head im Rahmen der Dethklok-Tour (Dethklok, Machine Head, All That Remains und The Black Dahlia Murder) am 4.12.2012 wurde von der Walt Disney Company verboten, da das House of Blues im Besitz des Mickey Maus-Unternehmens ist. Die Band sei nach deren Ansicht schlichtweg zu brutal.

Bereits 2007 wurde es Machine Head untersagt, im House of Blues Orlando und Anaheim zu spielen. Als Gründe gab man damals „brutale Symbolik“, „aufhetzerische Songtexte“ und „unerwünschte Fans“ an.

Drummer Dave McClain äußerte sich darüber schon 2007 entrüstet: „Es ist echt unfassbar, dass sowas immer noch passieren kann. Das ist einfach frustrierend so ausgeschlossen zu werden und die Musik, die man liebt, nicht mehr spielen zu dürfen.

„Wir haben gehört, dass es wegen der Songtexte sei und sie unsere Fans schlichtweg nicht auf ihrem Eigentum haben wollen. Keine dieser Aussagen gestehen sie ein, sie sagen einfach nur, dass bestimmte ‘Dinge’ auf ihrem Eigentum nichts zu suchen haben.

Mir geht es aber auch um die Art und Weise wie sie uns dabei abtun: Sie warten bis zwei Tage vor der Show uns darüber zu informieren. Eine klare und ehrliche Antwort werden wir sowieso nie zu hören kriegen. Das meiste Zeug können wir uns aber natürlich selber zusammenreimen.“

Komisch nur, dass es Jahre zuvor in den House of Blues in Orlando und Anaheim nie Probleme gab. „Das ist verdammt seltsam. Wir haben dort über die Jahre hinweg so viele tolle Shows gespielt und nie mit irgendwelchen Problemen zu kämpfen gehabt.“

„Es ist ja nicht so, als hätten unsere Fans die Stirn von Mickey Maus mit irgendwelchen verdammten Schwänzen vollgekritzelt.“

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Machine Head

Machine Head, die Band um Robb Flynn (vorher in Violence), aus der Bay Area, Kalifornien, prägte den Neo-Thrash Metal und schrieb mit dem Song ‘Davidian' Geschichte.

Tags: machine head / Machine Head

Zuerst hier: Seht ‘Imperium’ von der Machine Head Live-CD

Machine Fucking Head’s Metal Fucking Monday

Ab heute jeden Montag, vier Wochen lang: Machine Head zeigen einen Clip zur kommenden CD MACHINE FUCKING HEAD LIVE.

Tags: Imperium / MACHINE FUCKING HEAD LIVE / Machine Head / neues Album 2012 / Premiere / Video

Marduk: Behördliches Auftrittsverbot in Weißrussland

Black Metal propagiere das 3. Reich

Mit Diktatoren ist nicht zu spaßen. Das müssen jetzt die schwedischen Black Metaller von Marduk am eigenen Leib spüren. Ihre Show in Minsk wurde verboten.

Tags: Behörden / Marduk / Satanismus / Verbot / Zensur

Behemoth sind zu satanisch für die Columbus, Ohio, in den USA

Auftritts-Verbot im Club

Ärger wegen religiöser Themen kennen Behemoth aus ihrer polnischen Heimat. Jetzt setzt es sich in den USA fort, wo sie im gebuchten Club nicht auftreten dürfen.

Tags: Behemoth / Watain / In Solitude / USA / Religion

Polizei verbietet Moshpits: Politiker gegen harte Musik

Beleuchtetes Verbots-Schild im Club

In Boston herrscht eine Anti-Mosh-Politik: Die Polizei verbietet Pits, lokale Bands wie Unearth zeigen sich verbittert.

Tags: Moshpit / Verbot / Polizei / Politik

Auftrittsverbot macht kreativ: AC/DC-Coverband wehrt sich

Per Beamer auf die Straße

Rock wird von der Straße verbannt - und schlägt zurück. Einer AC/DC-Coverband wurde der Auftritt zwar untersagt, doch sie griffen tief in die Trickkiste.

Tags: Cover-Band / Verbot

Kommentare (1)
Machine Head : Konzertverbot. von der Walt Disney Company

Die Wallt Disney Company pfeift also auf Machine Head und auf uns Fans. Gut zu wissen. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Armes , oberflächliges Amerika. Wer braucht denn die Walt Disney Company ?

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.