Toggle menu

Metal Hammer

Search
Freitag, 15. September 2017

Line-Up

In Extremo

Sie haben nicht nur den Dudelsack im Metal salonfähig gemacht, sondern sind auch einer der erfolgreichsten deutschen Exportschlager der härteren Musik. Mittelalterliche Hymnen wie ‘Vollmond’ oder ‘Spielmannsfluch’ dürfen hierzulande bei keiner metallischen Früherziehung fehlen und gehören zum Grundrepertoire beim gemeinsamen Singen auf Festivals oder am Lagerfeuer. Doch In Extremo haben sich in ihrer über zwanzigjährigen Karriere musikalisch stetig weiterentwickelt und konnten mit modern klingenden, aber auf traditionelle Instrumente gebauten Alben wie SÄNGERKRIEG oder zuletzt QUID PRO QUO die Spitze der deutschen Albumcharts erklimmen, ohne sich, ihre Leidenschaft und ihre treuesten Fans zu verraten. In ihrer Heimat Berlin bespielen sie im Normalfall größere Hallen; im September geben sich die Spielleute jedoch in kleinerem Rahmen die Ehre und headlinen die METAL HAMMER AWARDS im Kesselhaus mit ihrer energetischen Live-Show, die gleichermaßen zum Tanzen, Headbangen und Pogen anregt.

Orden Ogan

Orden Ogan gelingt es wie kaum einer anderen deutschen Power Metal-Band, sofort ins Ohr gehende, einprägsame Hymnen zu schreiben. Erste Lebenszeichen der Gruppe datieren auf die späten Neunziger Jahre – seit damals arbeiten sich Sebastian „Seeb“ Levermann und seine Mannen stetig nach oben und machen sich nicht nur mit ihren epischen Veröffentlichungen einen Namen, sondern auch als durchschlagender Festival-Act sowie als Anheizer im Vorprogramm von Grave Digger, Hammerfall oder Powerwolf. Im September schwingen sie die „Fist Of Fate“ bei den METAL HAMMER AWARDS im Berliner Kesselhaus.