Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Metallica-Bestechung: Geschenkter Bass wird Staatseigentum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Laut Jakarta Globe, hat die Corruption Eradication Commission die Bassgitarre, die als Geschenk von Metallica-Basser Robert Trujillo an den indonesischen Gouverneur Joko Widodo gedacht war, aufgrund des bestehenden Bestechungsverdachts (siehe unten) eingezogen und zum Staatseigentum erklärt.

Grund dafür ist der Wert des Geschenks, welches das Limit von 300.000 Indonesischen Rupiah übeschritten hat und eine mysteriöse Anmerkung auf dem Bass selbst:

“Die Gitarre ist mit der Anmerkung ‘Giving Back’ versehen und unterscheidet sich von Trujillos Handschrift. Eine andere Person muss diese Notiz hinzugefügt haben. In Indonesien könnte man die Worte als Aufforderung einer Gegenleistung verstehen”, so ein Sprecher Korruptions-Kommission.

Aktuell wird darüber verhandelt was nun mit dem Bass geschehen soll. Das Instrument soll entweder in ein Museum verfrachtet oder zur Auktion freigegeben werden.

Jokowi selbst schätzte den Wert der Gitarre auf etwas 8 Millionen Rupiah was umgerechnet etwa 600 Euro entspricht. Allerdings würde das gute Stück auf der Auktion wohl für weit mehr Geld versteigert werden.

Hier ein Video zum vermeintlichen Bestechungsgeschenk:

Wie Spiegel berichtet, stehen die Thrash Metal-Ikonen Metallica unter Verdacht, Joko Widodo, den Gouverneur von Indonesiens Hauptstadt Jakarta, bestochen zu haben.

Dem leidenschaftlichen Heavy Metal-Fan soll Metallica-Basser Robert Trujillo eine signierte Bassgitarre mit der Widmung “Als Dankeschön! An Jokowi. Spiel deinen coolen funkigen Bass weiter.” geschenkt haben.

Daraufhin schaltete sich eine Antikorruptionsbehöre des Landes ein, um dem Verdacht nachzugehen, dass es sich bei dem Geschenk um eine Art Gegenleistung für die schwer zu erhaltenden behördlichen Konzert-Genehmigungen in Jakarta handle.

Gouverneur Widodo soll den Bass der Behörde bereits freiwillig übergeben haben, geht selbst aber nicht von einer Bestechung aus: “Es ist eine sehr nette Gitarre. Ich glaube nicht, dass es sich dabei um eine Art Vergütung handelt.”

Ein Sprecher der Behörde sieht die Sache dagegen etwas skeptischer:


teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica starten wöchentliche Konzertreihe

In diesen Corona-bedingten Zeiten der Isolation allein, mit dem Partner oder mit der Familie zu Hause kann schnell Langweile aufkommen. Einfallsreichtum ist gefragt, um nicht den Verstand zu verlieren. Wer bei unterschiedlichen Streaming-Anbietern schon alles gebingt hat, was er oder sie schon seit Ewigkeiten kucken wollte, muss sich nicht sorgen. Metallica schaffen Abhilfe. Couch-Konzerte James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujillo haben eine wöchentliche Konzertreihe ins Leben gerufen. Getauft auf den Namen "Metallica Mondays" wird das Thrash-Geschwader von nun an bis auf Weiteres jeden Montag eine zuvor mitgeschnittene Live-Show streamen. Den Anfang macht das Stelldichein im irischen Meath,…
Weiterlesen
Zur Startseite