Behemoth: Chef Nergal im Krankenhaus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Bisher wurde es nur vermutet, jetzt scheint es bestätigt: Behemoth-Chef Nergal ist wohl an Leukämie erkrankt. Das zumindest bringen momentan diverse Metal-Seiten im Netz. Angeblich kann keine Chemotherapie gemacht werden und es müsse nun eine Knochenmarkstransplantation vorgenommen werden. Offiziell bestätigt sind die Nachrichten aber noch nicht. Leukämie ist eine schwere Erkrankung des blutbildenden Systems.

Unter Berufung auf polnische Medien heißt es, dass Adam „Nergal“ Darski, Chef von Polens momentan heißestem Musik-Export Behemoth, ins Krankenhaus eingeliefert worden sei. Es wird gemunkelt, dass er in der Hämatologischen Abteilung der Uni-Klinik in Gdansk liege. Dieses Detail ist allerdings noch nicht bestätigt. In der Hämatologie geht es unter anderem um Blut-Erkrankungen.

Die Situation scheint ziemlich ernst zu sein, denn die nächsten Konzerte von Behemoth sind komplett abgesagt. Das reicht sogar bis zur US-Tour im November. Der Sänger selber hat ein Statement veröffentlicht, in dem er erklärt, dass seine Behandlung mehrere Ebenen durchlaufen müssen und mehrere Monate dauern könnte.

Nergals Freundin, die polnische Pop-Sängerin Doda, wird damit zitiert, dass Nergal seit einigen Tagen schon krank gewesen sei.

Ihr Song ‘Ov Fire And The Void’ wurde auf dem Wacken Open Air mit dem METAL HAMMER Award in der Kategorie „Metal Anthem“ gekürt.

Weitere Berichte zu Behemoth:
+ Behemoth: Prozess wegen Bibel-Zerstörung beendet
+ Behemoth gleich fünf Mal für polnischen Grammy nominiert
+ Tunnelblick: Behemoth-Chef Nergal

teilen
twittern
mailen
teilen
Behemoth kündigen neues Album OPVS CONTRA NATVRAM an

Behemoth, die Hohepriester des osteuropäischen Extreme Metal, kündigen ihr zwölftes Studioalbum OPVS CONTRA NATVRAM für den 16. September 2022 an. Der erste Vorab-Song ‘Ov My Herculean Exile’ erschien heute bereits samt sehenswertem Musikvideo. Zeit für ein Meisterwerk OPVS CONTRA NATVRAM, das brandaktuelle Behemoth-Werk, knüpft an den 2018 erschienenen Vorgänger I LOVED YOU AT YOUR DARKEST an, der seitherige Dauerbrenner wie ‘Bartzabel’ und ‘If Crucifixion Was Not Enough’ hervorgebracht hat. Die zehn Songs der neuen Behemoth-Platte wurden während der Coronapandemie geschrieben und produziert. Die prekären Umstände sollten sich allerdings durchaus positiv auf das Resultat auswirken. Umstände, die „das Niveau der Kunstfertigkeit…
Weiterlesen
Zur Startseite