Behemoth-Schlagzeuger fällt auf kommender Tour aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Spruch: „Manchmal geht es mit dem Teufel zu“ trifft bei Behemoth meist nicht nur im übertragenen Sinne zu. Erneut machen gesundheitliche Probleme der Band zu schaffen. Diesmal trifft es Schlagzeuger Inferno.

Ein Sommer ohne Inferno

Eigentlich wollten die vier Polen vom 11. Juli bis einschließlich 17. August zahlreiche Festivals bespielen und ganz nebenbei (unter anderem gemeinsam mit Testament und Gaerea) auf „O Father O Satan O Svmmer“-Tournee gehen. Zwar sollen alle Termine wie geplant stattfinden, jedoch ohne Inferno an den Drums.

Stattdessen spirngt Jon Rice (Uncle Acid & The Deadbeats, Ex-Job For A Cowboy) ein, der bereits seit 2017 immer mal live für Behemoth trommelt und deshalb bestens mit dem Material vetraut ist. Dennoch schwingt ein bisschen Wehmut mit.

Vorfreude und Bedauern

Frontmann Nergal schreibt bei Instagram dazu: „Mit tiefstem Bedauern muss ich euch mitteilen, dass Inferno aus gesundheitlichen Gründen dazu gezwungen ist, zu Hause zu bleiben und sich um sein Wohlergehen zu kümmern. Wir werden von Jon Rice am Schlagzeug unterstützt. Bitte wünscht Inferno eine schnelle Genesung und drückt Jon die Daumen, damit er sich selbst übertrifft und uns so stark wie möglich klingen lässt!“ Gleichsam scheint die Vorfreude nicht gänzlich getrübt. Einleitend schreibt er nämlich: „Wir sind mehr als bereit für das bevorstehende Sommergemetzel!“

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Hierzulande ist das „Gemetzel“ beim W.O.A., dem Summer Breeze, Party San und dem Reload Festival zu erleben. Auch in Heidelberg wird ein Zwischenstop auf der Headlinertour eingelegt, allerdings (soweit bekannt) wohl ohne Special Guests. Also Behemoth pur!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Galerie: AC/DC live in Gelsenkirchen

AC/DC haben es wahrgemacht. 2024 kommen Angus Young und Co. nach acht Jahren Tourneepause wieder auf ausgedehnte Konzertreise. METAL HAMMER präsentiert die Konzertreise und verrät alle Termine. Die Setlist von AC/DC am 17.5.2024 in Gelsenkirchen - diese Songs haben Angus Young, Brian Johnson und Co. gespielt: If You Want Blood (You've Got It) Back in Black Demon Fire Shot Down in Flames Thunderstruck Have a Drink on Me Hells Bells Shot in the Dark Stiff Upper Lip You Shook Me All Night Long Rock 'n' Roll Train Shoot to Thrill Sin City Givin the Dog a Bone Dirty Deeds Done…
Weiterlesen
Zur Startseite