Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Drei Led Zeppelin-Alben gleichzeitig in den Charts

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Zuge der großen Re-Release-Kampagne aller Led Zeppelin-Alben wurden am 30. Mai 2014 LED ZEPPELIN I-III neu veröffentlicht. Sie wurden von Mastermind Jimmy Page neu abgemixt und mit bisher noch unveröffentlichtem Material versehen.

Eine Woche nach Wiederveröffentlichung stehen alle drei Alben in den Charts und das sogar in den Top 20. Während das Debüt LED ZEPPELIN I den 11. Platz belegt, folgen auf den Plätzen 16 und 18 die Nachfolger LED ZEPPELIN II und III.

Somit kann man sehen, dass Led Zeppelins Musik sogar 40 Jahre nach Erstveröffentlichung nichts an Beliebtheit eingebüßt hat.

LED ZEPPELIN I enthält einen Live-Mitschnitt eines Konzertes in Paris aus dem Jahr 1969. Die beiden anderen Alben wurden mit unveröffentlichten Demos und fertigen Songs aufgefüllt, die selbst den alt eingesessenen Led Zeppelin-Fan überraschen dürften.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Bon Jovi fand ‘Livin‘ On A Prayer’ nicht gut

Song war zu simpel Mit ‘Livin‘ On A Prayer’ hatten Bon Jovi einen internationalen Mega-Ht. Die Nummer war fast weltweit in den Top 5 der Charts und führte die der USA für einen ganzen Monat an. Außerdem schufen sie einen absoluten Rock-Klassiker, der von keiner Hochzeit oder Karaoke-Bar wegzudenken ist. Der Frontmann der Jungs aus New Jersey war anfangs allerdings überhaupt nicht angetan von dem Song. „Es war nicht so, dass ich den Song nicht aufnehmen wollte, aber ich war an dem Tag, als wir ihn schrieben, einfach überhaupt nicht beeindruckt“, erinnert sich Jon Bon Jovi in einem Interview mit…
Weiterlesen
Zur Startseite