Hautnah: Fernando Ribeiro (Moonspell)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die komplette Hautnah-Rubrik mit Fernando Ribeiro von Moonspell findet ihr in der METAL HAMMER-Oktoberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Metal Hammer: Welche Motivation führte zu deinem ersten Tattoo, und warum hast du dich dafür entschieden?

Fernando Ribeiro: Aus Neugier, Eitelkeit und Pietätlosigkeit.

MH: Wie haben deine Familie und Freunde darauf reagiert?

FR: Meine Großmutter hasste es, Gott segne sie! Doch die meisten meiner Freunde und Familienmitglieder reagierten ganz normal darauf – sie waren es vermutlich gewohnt, da ich schon zuvor nicht gerade als der „konventionelle“ Typ galt …

MH: Welche Motive würdest du dir niemals stechen lassen?

FR: Politische Motive, Delfine, Tribals, die Namen von Freundinnen oder Ehefrauen sowie Yin und Yang.

FR: Eduardo Pinela war der federführende Künstler. „Mephistopheles“ ist hier als mathematische Formel zu lesen, wie sie im Buch ‘Jack Faust’ von Michael Swannick vorkommt. Ich bin vom faustianischen Mythos besessen! Er beschreibt große Teile der Geschichte der westlichen Zivilisation im Kampf zwischen Fortschritt und Unzulänglichkeiten. Wir haben sogar ein Stück namens ‘Mephisto’, das genau davon handelt.

***

Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER Podcast Folge 48 mit Atrocity

Back In Black – das Metal-Update Pantera wurden kürzlich von Rock am Ring und Rock im Park ausgeladen. Frontmann Phil Anselmo hatte 2016 beim Dimebash den Hitlergruß gezeigt und „White Power!“ gerufen – das hängt ihm bis heute nach. Haben die Festival-Veranstalter richtig entschieden? Steel Meets Steel – neue Alben im Härtetest Das Podcast-Duo nimmt sich diesmal diese neu erscheinenden Metal-Alben vor: Liv Sin KALIYUGA @livsinofficial Russkaja TURBO POLKA PARTY! @russkaja_official Memoriam RISE TO POWER @memoriamuk Atrocity OKKULT III @atrocity_official Hörproben der neu erschienenen Alben und aller anderen Bands, die wir in unserem Podcast erwähnen, findet ihr in unserer METAL…
Weiterlesen
Zur Startseite