Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Horror-Legende Wes Craven ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Er gilt als einer der wichtigsten Horror-Regisseure der Filmgeschichte: Mit brutal-verstörenden Meisterwerken wie seinem zweiten Film ‘The Last House On The Left’ (Das letzte Haus links, 1972), dem harten ‘The Hills Have Eyes’ (Hügel der blutigen Augen, 1977) und den ikonischen ‘A Nightmare On Elm Street’ (Nightmare – Mörderische Träume, 1984) sowie ‘Scream’ (1996) prägte er das Genre wie kaum ein anderer und konnte vor allem mit der Scream-Reihe große kommerzielle Erfolge feiern. Auch weniger erfolgreiche Filme wie ‘Swamp Thing’ (Das Ding aus dem Sumpf, 1982) oder ‘The People Under The Stairs’ (Das Haus der Vergessenen, 1991) stammen aus seiner Feder.

Insbesondere mit ‘A Nightmare On Elm Street’ schuf Craven den Prototypen der Horror-Figur schlechthin. Der brutale Kinderschänder Freddy Krüger, der von aufgebrachten Eltern verbrannt wird und im Anschluss als Horrogestalt zurückkehrt um Kinder im Traum zu töten, avancierte zur Kultfigur des Horror-Genres. ‘A Nightmare On Elm Street’ spielte 1984 das Fünfzehnfache seiner Produktionskosten ein.

Mit ‘Scream’ brachte Craven 1996 den modernen Prototypen des Teenie-Slashers ins Kino und schaffte es, den Horrorfilm nach Jahren des Misserfolgs auch auf der großen Leinwand wieder komerziell erfolgreich zu machen. ‘Scream’ löste Mitte der Neunziger eine Welle von Slasher-Filmen aus, zu denen unter anderem ‘Düstere Legenden‘ und ‘Ich weiß was du letzten Sommer getan hast‘ gehören. Die Maske des Mörders aus ‘Scream’ steht heute sinnbildlich für das Subgenre und ist fester Bestandteil jeder guten Horror-Party.

Über den Horrorfilm und die Art sein Publikum zu gruseln sagte Wes Craven einmal den ikonischen Satz : „Das erste Monster, mit dem du das Publikum erschrecken musst, bist du selbst”

Der Regisseur, Autor und Produzent wurde 76 Jahre alt. Er starb am Sonntag in seinem Haus in Los Angeles an den Folgen eines Hirntumors.  Er hinterlässt seine Ehefrau Iya Labunka, mit der er seit 2004 verheiratet war.

teilen
twittern
mailen
teilen
Verlosung: Blu-rays und DVDs von ‘8’

Der Bankrott zwingt William Ziel und seine junge Familie zur Rückkehr auf die Farm seines ihm zuletzt fremd gewordenen Vaters, um ein neues Leben zu beginnen. Kaum, dass er in Hemel op Aarde angekommen ist, trifft Williams Ziehtochter Mary auf Lazarus, den ehemaligen Landarbeiter. Trotz dass Williams überaus unsympathische Frau Sarah, der man schon nach wenigen Minuten einen qualvollen Tod wünscht, steten Widerwillen zeigt, darf Lazarus nicht nur auf der Farm mithelfen, sondern auch in die Scheune einziehen. Mary und Lazarus verbringen viel Zeit miteinander, wofür der Hauptprotagonist durchaus seine guten (oder eher bösen) Gründe hat. Viel zu früh wird…
Weiterlesen
Zur Startseite