Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Im Pit bei: Oomph! + Blowsight

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Markthalle ist somit schon sehr gut gefüllt, als Blowsight mit ihrem Alternativ Metal loslegen und erst einmal vorrangig das weibliche Publikum zum ausrasten bringen. Die Schweden können mit der recht poppigen Musik heute Abend definitiv punkten und ernten dafür auch eine Menge Applaus.

Oomph! legen sogleich im Superheldenkostüm mit ‘Unzerstörbar’ los, als Anlehnung an das zugehörige Fan Video. Als darauf ‘ Labyrinth’ ertönt, hat die Band Hamburg bereits in ihren Bann gezogen. Die Setlist tendiert zwar stark in Richtung des aktuellen Albums DES WAHNSINN FETTE BEUTE, dennoch fehlen auch die alten Hits wie ‘Der Neue Gott’ nicht, die dementsprechend abgefeiert werden.

Aber auch das neue Material kann live super überzeugen und als Dero mit Hamburger Slang zum Schunkeln aufruft folgt das Publikum dem Aufruf sofort.

Nach dem ersten Finale mit ‘Augen Auf!’ verlassen Oomph! dann unter Beifall die Bühne, um daraufhin noch einmal drei Songs nachzulegen. Auch wenn das Rotkäpchen-Outfit Dero doch nicht so steht, hat die Band am Ende noch den Lacher auf der Seite. Oomph! sind scheinbar ebenso wahnsinnig wie die Show am heutigen Abend.

Setlist Oomph!:
Unzerstörbar
Labyrinth
Mein Schatz
Das weiße Licht
Bis Der Spiegel Zerbricht
Träumst Du
Wunschkind
Kleinstadtboy
Mein Herz
Der neue Gott
Regen
Niemand
Gekreuzigt
Seemannsrose
Mitten ins Herz
Auf Kurs
Sex hat keine Macht
Zwei Schritte Vor
Sandmann
Augen Auf!
Aus meiner Haut
Gott ist ein Popstar
Monty Python

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Eloy Casagrande erklärt, wie er in die Band kam

Der ehemalige Sepultura-Schlagzeuger Eloy Casagrande sitzt bekanntlich mittlerweile bei Slipknot an den Fellen. Nun hat der 33-Jährige im Interview mit Veja São Paulo davon berichtet, wie seine Rekrutierung abgelaufen ist. So habe alles Ende vergangenen Jahres angefangen, als sich der Manager der Masken-Metaller bei ihm gemeldet habe. "Die Einladung kam im Dezember über ihren Manager", erzählt Casagrande. "Er fragte mich, ob ich daran interessiert wäre, vorzuspielen. Ich habe akzeptiert. Sie baten mich, ein paar Videos direkt hier in Brasilien aufzunehmen und zu schicken. Ursprünglich waren es drei Songs, dann fragten sie nach drei weiteren und letztlich danach, ob ich irgendwelche…
Weiterlesen
Zur Startseite