Toggle menu

Metal Hammer

Search
Startseite

Redaktionscharts 2016: Dominik Winter

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dominik Winter

BLACKENED
BLACKENED

Die zehn besten Alben des Jahres:

  1. Expire WITH REGRET
  2. Long Distance Calling TRIPS
  3. Insomnium WINTER’S GATE
  4. Die Young NO ILLUSIONS
  5. Strength Approach OVER THE EDGE
  6. Prong X-NO ABSOLUTES
  7. Suicidal Tendencies WORLD GONE MAD
  8. Décembre Noir FORSAKEN EARTH
  9. Contra FALSE GODS
  10. Dethrone INCINERATE ALL

Die fünf besten Konzerte 2016:

  1. Deez Nuts, München, Backstage
  2. Expire, Oberhausen, Resonanzwerk
  3. Prong, Köln, Luxor
  4. The Mission, Köln, Essigfabrik
  5. Parkway Drive, Köln, Palladium

Aufsteiger des Jahres:

Décembre Noir, Die Young, Contra, Spheron, Tausend Löwen unter Feinden, Red Eleven, Wolf Down, Suffer Life, Dethrone, Fallujah, Demonbreed, Dawn Of Disease, Revel In Flesh, Grieved, GWLT, Refusal

Der beste Song des Jahres:

Suicidal Tendencies ‘The New Degeneration’, Lamb Of God ‘Culling’

METAL HAMMER
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Progressive Metal – Was ist das? Plus: Die wichtigsten Bands

Ohne Zweifel: Wer Progressive Metal machen will, muss sein Instrument wirklich beherrschen, aber auch experimentierfreudig sein und außerhalb von Schubladen denken. Harmonische Finesse, Polyrhythmik, Takt- und Tonartwechsel – Progressive Metal ist fordernd und mathematisch, seine spielerischen Anforderungen sind mit jenen des Jazz zu vergleichen. Progressive Metal – Die Ursprünge des Genres Der stilistische Vorläufer von Progressive Metal ist Prog Rock. Dieses Genre entstand Ende der 1960er-Jahre, als Rockbands Elemente aus Jazz, Klassik, Psychedelic, World Music oder Elektronik in ihre Musik einfließen ließen und mit Form, Harmonie und Struktur experimentierten. Seinen historischen Ursprung nahm Prog Rock in Großbritannien. King Crimson gelten…
Weiterlesen
Zur Startseite