Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Rex Brown (ex. Pantera, Down) vor Ultimatum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update 2:] Rex Brown wird nicht mehr zu Down zurückkehren, wie er jetzt erklärte. Er wolle sich lieber voll auf sein Projekt Kill Devil Hill konzentrieren. Down ersetzen Rex Brown momentan mit Pat Bruders von Crowbar und hatten ihrerseits Rex vor ein paar Tagen vor ein Ultimatum gestellt.

[Update:] Rex Brown hatte einige gesundheitliche Probleme und musste während der letzten Down-Tour von Pat Bruders (Crowbar) ersetzt werden. Das heißt nicht, dass Rex Brown dauerhaft raus ist, aber er steht kurz davor, wie Pepper Keenan in einem Interview erklärte:

“He’s got things he needs to deal with, and we gave him an ultimatum and he’s trying to work things out. We’ve got Pat (Bruders) from Crowbar playing bass, and he’s ass-kickin’ in the same way. […] he’s not out of the band, but he’s not playing with us live”

Kürzlich hatte Phil Anselmo (ebenfalls ex. Pantera, Down) in einem langen Interview Interview erklärte:

“He’s got things he needs to deal with, and we gave him an ultimatum and he’s trying to work things out. We’ve got Pat (Bruders) from Crowbar playing bass, and he’s ass-kickin’ in the same way. […] he’s not out of the band, but he’s not playing with us live”

Kürzlich hatte Phil Anselmo (ebenfalls ex. Pantera, Down) in einem langen Interview schon enthüllt, dass sein Weggefährte Rex Brown an Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) leide. Jetzt wird Rex operiert, wobei ihm die Gallenblase und die Polyopen aus der Bauchspeicheldrüse entfernt werden.

Die Operation wird Rex Brown wahrscheinlich für rund fünf Wochen außer Gefecht setzen, dafür wird aber mit einer kompletten Erholung gerechnet. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kann Pankreatitis allerdings tödlich enden.

Während der letzten Down-Tour hatte Rex schon unter Schmerzen im Unterleib gelitten – seit Jahren ging es ihm nicht gut. Dieses Mal ging er aber endlich zum Arzt und es wurde Pankreatitis festgestellt.

Entsprechend fällt Rex Brown für die kommenden Aktivitäten von Down leider aus – was er in einem Statement natürlich auch schon bedauerte.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rex Brown über Pantera-Reunion: "Es geht nur um die Marke"

Rex Brown ist den Fans dankbar In einem Interview mit American Musical Supply äußerte sich der Bassist von Pantera, Rex Brown, erneut über die die Entscheidung, mit einer reformierten Version der Band auf Tour zu gehen. Zwar hat das neue Line-up mit Zakk Wylde und Charlie Benante grünes Licht von den Nachlässen der anderen Pantera-Gründer Vinnie Paul und Dimebag Darrel erhalten, ganz unumstritten ist es jedoch nicht. „Es gibt viele Wege, wie wir dieses Erbe am Leben erhalten möchten, denn die Musik wird immer noch überall gespielt“, erklärt Brown. „Wir haben eine ganz neue Generation von Fans, die das Zeug…
Weiterlesen
Zur Startseite