Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Vorstrafe jetzt aufgehoben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Phil Rudd, langjähriger Schlagzeuger bei AC/DC ist für vieles bekannt, aber nicht als Junkie. Viel Cannabis wurde bei ihm auch nicht gefunden – genug aber, dass er verurteilt wurde und dies bei Einreisen in andere Länder nun angeben muss.

[Update:] Da wird AC/DC-SChlagzeuger Phil Rudd ein Stein vom Herzen gefallen sein: ein Gericht in Neuseeland hat das Urteil aufgehoben, das ihn wegen Drogenbesitz vorbestrafte. Es ging um 27 Gramm Marihuana und hätte die Tour-Aktivitäten von AC/DC deutlich erschweren können.

Die Argumentationslinie des Verteidigers war klar: Phil Rudd habe mit den gefundenen 27 Gramm Cannabis wirklich wenig besessen, reise extrem viel um die Welt, habe richtig viel Geld für gute Zwecke gespendet und sollte deswegen nicht verurteilt werden.

Die Staatsanwältin sah das anders. Er habe Russisches Roulette gespielt, als er Cannabis kaufte. Gerade mit seinem Alter und seiner Vorbild-Funktion hätte er sich den Folgen bewusst sein müssen, die es haben kann, wenn man schlichtweg das Gesetz ignoriere.

Sie verurteilte Phil Rudd zu 250 Dollar Strafe. Die Prozesskosten hat er ebenfalls zu tragen. Finanziell ist das dem Schlagzeuger natürlich herzlich egal. Wenn er nun allerdings zum Beispiel in die USA einreisen möchte, muss er angeben, wegen Drogenbesitzes verurteilt worden zu sein, wie neuseeländische Medien berichten.

Kommentar des geschassten AC/DC-Schlagzeugers nach der Verhandlung: „I’m not a bad person.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Phil Rudd: Ein Rückblick zum 70. Geburtstag

Geboren am 19. Mai 1954 in Melbourne, Australien, war Phil Rudd von Anfang an von der Magie der Musik gefesselt. Seine ersten Schritte als Schlagzeuger machte er in lokalen Bands wie The Coloured Balls oder Buster Brown, wo er sein angeborenes Talent und seine unerschütterliche Hingabe für das Trommeln zum Ausdruck brachte. Wirkliche Anerkennung erlangte er jedoch erst 1975, als er der damals aufstrebenden Formation AC/DC beitrat. Hart getroffen In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Rudd zum Herzschlag der Band. Sein mitreißender Rhythmus und seine Präzision prägten den Sound von Hits wie ‘It's A Long Way To The Top (If…
Weiterlesen
Zur Startseite