Features

Impericon Never Say Die!-Tagebuch: Sightseeing, Shopping, Moshpits

Teil 2 von Obey The Brave

Keine Ruhe auf der Never Say Die!-Tour. Obey The Brave und Co. lassen in Lodnon, Köln und Hamburg nichts anbrennen. Lest die exklusive Backstage-Impressionen von Alex Erian.

Impericon Never Say Die!-Tourtagebuch Teil 2 (english version below!)

Von Alex Erian / Obey The Brave

>>> zum ersten Teil des Tagebuchs

London, UK  

Wir haben unsere Wecker gestellt und stehen um halb zehn Uhr morgens auf um uns ein paar Sehenswürdigkeiten anzuschauen.  Alle von Obey The Brave sind am Start, außer Stevie natürlich, haha.  Dylan von For The Fallen Dreams kommt aber dafür mit.

Wir gehen zur nächsten U-Bahn-Station und schießen los in Richtung Innenstadt. Nachdem wir ein paar Stunden durch die Gegend liefen und die Houses Of Parliament, Buckingham Palace und den Piccadilly Circus besichtigten, machen wir uns wieder auf den Weg zum Club. London ist echt geil!

Nach der Show, die beste in England auf dieser Tour, springe ich sofort unter die Dusche um mich für die Terror- und Brutality Will Prevail-Show frisch zu machen, die nur einen Block weiter stattfindet. Überraschender Weise bekomme ich aber einen Anruf vom Flughafen, dass mein Gepäck jetzt endlich wieder aufgetaucht ist. Also verschiebe ich die Terror-Show erst mal und fahre mit der U-Bahn quer durch die Stadt zum Heathrow Airport.

Es hat eine Woche und diese Reise mit der U-Bahn gebraucht, aber endlich habe ich mein Zeug wieder! Mein Manager, der Tour Manager und die Reiseagentur haben jeden Tag rumtelefoniert um mein Gepäck zu finden. Ich bin echt froh, dass wir so ein großartiges Team haben. Aber eins ist klar: Nie wieder US Airways!

Köln, Deutschland

Ich liebe diese Stadt. Hier habe ich einige der besten Shows überhaupt gespielt. Am Anfang des Tages hängen wir erst mal mit unserem Lieblingspunk Martin aus Ottawa ab. Wir sehen ihn heute das erste Mal, seitdem er nach Deutschland gezogen ist. Wenn alles glatt läuft, wird er nächstes Jahr unser Tour-Manager sein.

Nachdem wir Miguel beim sortieren unserer zweiten Merch-Lieferung geholfen haben, fahren John und ich in die Stadt um uns wieder mal ein paar Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Erster Stopp auf meiner Liste ist natürlich der Kölner Dom. Echt lustig, wie ein religiöses Bauwerk so düster und böse aussehen kann. Die Architektur des Doms ist der absolute Hammer! Danach machen wir uns auf den Weg zur Hohenzollern Brücke. Ohne großartig ins Detail zu gehen, ich habe dort etwas Symbolisches für ein ganz besonderes Mädel gemacht :-)

Als wir wieder im Club sind, treffe ich die Leute von Ambitious Films und schaue mir das neue Obey The Brave-Video an, welches die Jungs in Stuttgart für ‘Early Graves’ gedreht haben. Es ist echt fett geworden! Ich wünsche mir wir hätten den Circle-Pit sehen können. Er war einfach episch! Die Show heute ist ausverkauft und bisher vielleicht sogar die beste auf der Tour. Alle Bands kommen super beim Publikum an. Kurz bevor ich auf die Bühne gehe, treffe ich noch meinen Freund Max, der A&R für Despised Icon für Europa. Er hat früher echt viel geleistet, für mich und Despised Icon. Ich bin sehr froh ihn wieder zu sehen.

Hamburg, Deutschland

Die Markthalle ist wohl einer der Clubs in Europa, in denen ich am öftesten war. Wir gingen es heute ruhig an und haben hauptsächlich im Club entspannt. Miguel und ich sind dann noch mit einen paar Leuten von Stick To Your Guns und einem ihrer gruseligen Fans ein wenig durch die Stadt gelaufen. Hier gibt’s ein paar echt geile Klamotten-Läden. Ich muss mich hier zusammenreißen und versuchen nicht zu shoppen wie ein Blöder.

Wie bei allen Shows in Deutschland geht’s heute richtig ab. Die Bühne ist niedriger als normalerweise und es gibt keine Absperrung. Bei Stick To Your Guns und Obey The Brave wird stagegedivd was das Zeug hält. Heute sehe ich auch das erste Mal auf dieser Tour The Browning. Sie ziehen ne deftige Show ab. Ich erinnere mich daran, wie ich mit deren Sänger Johnny vor drei Jahren mal auf Tour war, als er bei As Blood Runs Black einsprang. Das war damals seine erste Tour und er war echt schüchtern auf der Bühne. Schön zu sehen, wie er jetzt die Sau rauslässt.

---

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

---

Impericon Never Say Die! Tour diary part 2 (english version)

by Alex Erian / Obey The Brave

London, UK

We set our alarms and got up at 8:30am for some sightseeing.  Everyone in OTB woke up except Stevie, of course hahah  Dylan FTFD ended up tagging along.  We found the nearest Underground station and headed downtown.  After spending a few hours walking around town and visiting the Houses Of Parliament, Buckingham Palace and Piccadilly Circus, we headed back to the venue.  London is so awesome.

After playing our best set of the UK portion of the tour, I jumped straight in the shower to clean up before going to the Terror, Brutality Will Prevail show that was going on literally a block away.  To my surprise, I got a phone call from the airport saying that they finally had my luggage.  I ended up skipping the Terror show and grabbed the subway across town all the way to Heathrow Airport.  It took a week and a 2 hour subway ride but I finally got all my stuff back!  My manager, tour manager and travel agent were on the phone every day, trying to find my luggage.  I’m extremely lucky to be surrounded by such a great team.  Never flying US Airways again.

Cologne, Germany

I love this city.  Played some of my favorite shows ever here.  We started the day hanging out with our favorite Ottawa punk, Martin.  None of us had seen him since he moved to Germany.  If all goes to plan, he’ll be tour managing OTB next year.

After helping Miguel sort out our second merch shipment, John and I headed downtown for some more sightseeing.  First stop on my list: the Kölner Dom, the largest Gothic cathedral in Northern Europe and one of Germany’s most visited landmarks.  Funny how a religious place can look so grim and evil.  That building’s architecture is amazing.  The second stop on my list was the Hohenzollern Bridge.  Without going in detail, let’s just say I did something symbolic for a very special lady :)

Back at the venue, I met up with the guys from Ambitious Films and saw the new live OTB music video they shot in Stuttgart for “Early Graves”.  Looks killer!  I wish we could have seen the circle pit though.  It was epic.  Tonight’s show was sold-out and was probably the best show of the tour so far.  Every band got a great reaction from the crowd.  Right before jumping on stage, I met up with my friend Max, Despised Icon’s European A&R at Century Media.  He did a lot for me and DI back in the day.  Happy I got to see him.

Hamburg, Germany

The Markthalle is probably one of the venues I’ve been to the most in all of Europe.  We took it easy today and mostly just relaxed at the venue.  Miguel and I walked around town a bit with some of the STYG dudes and one of their creepy fans.  There were a bunch of nice shops with cool sneakers and hats.  Must... resist... the urge... to shop hahah

Like all German shows, tonight ruled.  The stage was lower then average and there was no barricade.  Both STYG and OTB got an insane amount of stage dives!  I also checked out The Browning for the first time of the tour.  They were solid.  I remember touring with their singer Johnny when he filled in for As Blood Runs Black 3 years ago.  It was his first tour back then and he was so shy on stage. Happy to see him doing his thing and killing it now.

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Exklusives Impericon Never Say Die!-Tourtagebuch von Obey The Brave

Backstage mit Alex Erian

Die Impericon Never Say Die!-Tour rollt durch Europa. Mit dabei u.a.: We Came As Romans, Obey The Brave, Stick To Your Guns – und ihr, dank unseres exklusiven Tourtagebuchs!

Tags: Alex Erian / live 2012 / Never Say Die / Obey The Brave / tour diary / Tourtagebuch

Im Pit beim Never Say Die!-Tourauftakt in Würzburg

12.10.2012

Bilder vom Auftakt der Never Say Die!-Tour in Würzburg mit u.a. We Came As Romans, Blessthefall, Stick To Your Guns und For The Fallen Dreams.

Tags: Bilder / Fotos / Galerie / live 2012 / Never Say Die / We Came As Romans

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.