Toggle menu

Metal Hammer

Search

Amaranthe: Tour-Tagebuch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lest hier exklusiv das Tour-Tagebuch (wird regelmäßig aktualisiert):

Beim Soundcheck in München, 9.11.2018

Bevor Amaranthe am 9. November ihren Gig im Zenith München antraten, gab es selbstverständlich einen dazugehörigen Soundcheck:


Ludwigsburg, 10.11.2018: Taucht mit Elize Ryd ein ins Handy-Lichtermeer

Die Konzertreise läuft – Powerwolf, Amaranthe und Kissin’ Dynamite spielen durchwegs vor vollen Häusern. Und obendrein gibt es für die Musiker Gänsehautmomente mitzunehmen. So berichtet Amaranthe-Frontfrau Elize Ryd aus dem Schwäbischen: „Während wir unsere Ballade ‘Amaranthine’ spielten, wurden wir von dieser wunderschönen Aussicht in der MHP Arena, Ludwigsburg umgehauen. Abgesehen davon: Was für eine Show! Das hatte total was von einem Stadiongefühl für sich! Hervorragend!“


Warschau, 1.11.2018: Mit Elize Ryd durch die polnische Hauptstadt


Ein Tag Verschnaufpause in Hamburg (30.10.2018)

„Yesterday was a day off in Hamburg, and once again we indulged inexcellent food, and of course loud rock music at the local rock bars -because when you are having a day off from metal at screaming volumes, you need metal at screaming volumes, haha! Today we are in Berlin, andjust about to hit the stage! Don’t miss us if this mighty metal circuspasses through your city!“


Tag 5: Hamburg, Mehr! Theater am 29.10.2018

Beim Abstecher nach Hamburg hat sich Basser Johan Andreassen etwas Zeit genommen, um euch von der Ankunft bis zum Auftritt einen Einblick zu geben. Seht hier die vier Clips vom 29.10.:


Tag eins und Tourneestart in Paris

„After playing the Acoustic Set in Berlin as Warm up on Tuedays it’s time for kick-off in Paris. First day of the tour is always a mayhemish one… And then you enter the Bataclan venue, feels pretty weird.“

 

„We might be in France, but we do love our Indian food! Extra spicy Vindaloo, hell yeah! So, we are super pumped for the tour premiere, playing a number of new songs for the first time – and of course sharing the stage with Powerwolf and Kissin‘ Dynamite! Paris has for years been one of our favourite cities to play, and visit, but no time for sightseeing today! Today, it is all about making sure that the metal show runs as smoothly as possible!“

„After all we had an amazing show with amazing people!

Next stop: Wiesbaden!“


Klargesang, Growls – und im Zentrum eine weibliche Hauptstimme. Dazu Discobeats, Rammstein-Riffs, Breakdowns, Symphonic Metal, Gothic, Melodie Death und jede Menge Abba oder Ace Of Base. Amaranthe vereinen zum zehnten Band-Jubiläum wieder das Unvereinbare.

Das komplette Interview mit Amaranthe findet ihr in der METAL HAMMER-Novemberausgabe am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Fühlt ihr euch mit eurem Stilmix manchmal einsam in der Szene?

Elize Ryd: Es ist ein interessantes Gefühl. Irgendwie haben wir mit allen Bands ein bisschen was gemeinsam, aber auch nicht wirklich viel. Ich weiß nie, mit wem wir am Ende zusammen touren werden. Unser Ansatz ist definitiv in der Minderheit. Wenn man meine Stimme und die Keyboards aus dem Mix nimmt, bleibt richtig heftiger Metal übrig. Klar ist aber auch: Ich bin mit Eurodance aufgewachsen, Bands wie Ace Of Base und E-Type haben mich definitiv beeinflusst. Das hört man entsprechend auch.

Olof Mörck: Wir sind ein Art Crossover-Act und sind sowohl mit Eluveitie als auch ­HammerFall, Kamelot oder Sonic Syndicate getourt. Wir sind nicht allein, sondern eher Außenseiter.

Würdet ihr auch mit Manowar die Bühne teilen?

OM: Diese Kombination wäre extrem interessant. Ich muss sagen, dass wir relativ häufig Fans mit Manowar-Shirts vor unserer Bühne sehen. Trotzdem: Es wäre ein Risiko! (lacht)

ER: Ich habe vor gar nichts Angst und bin vielleicht die Wildeste in der Band. Mit Manowar auf Tour – das wäre eine Herausforderung. Ich mag Herausforderungen.

Keine große Herausforderung hingegen stellt die aktuelle Amaranthe-Tournee dar, bei der sich die Band zur Zeit mit Powerwolf und Kissin‘ Dynamite die Bühne teilen.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: While She Sleeps

Mit drei herausfordernden, weltweit gefeierten Alben haben sich die Briten While She Sleeps international als feste Größe des Metalcore etabliert. Mit kunstfertig komponierten, enorm druckvollen und in Momenten vertrackt progressiven Songs definiert die Band aus Sheffield, wie moderner Heavy Metal der Gegenwart zu klingen hat. Seit ihrem dritten, komplett via Crowdfunding durch ihre Fans finanzierten Album YOU ARE WE zählen While She Sleeps auch in den USA zur Oberliga des zeitgenössischen Metal. Spannende Supportbands Die Band dankte es ihnen durch noch mehr Konzerte sowie ein Album, das in allen Belangen noch deutlicher und zwingender ist. Mit Erscheinen ihres neuen Werks…
Weiterlesen
Zur Startseite