Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Accept: Wolf Hoffmann reagiert auf Baltes‘ Vorwurf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige Accept-Bassist Peter Baltes hatte kürzlich seine Einschätzung kundgetan, dass die Alben der Gruppe um Gitarrist Wolf Hoffmann zuletzt immer ähnlicher klangen. Der Band-Leader wurde nun im Interview mit Rock Hard Greece auf diese Aussage angesprochen. Den glatzköpfigen Musiker überrascht dieses Nachtreten in keiner Weise.

Fans als Richter

„Dazu will ich eines sagen: Hat man jemals ein ex-Mitglied irgendeiner Band etwas anderes als das sagen hören?“, ordnet das Accept-Mastermind ein. „Hat man jemals irgendwen, der die Band verlassen hat, nicht über seine ehemalige Band lästern hören? Hat man irgendwen jemals etwas positives über die Zeiten sagen hören, die man miteinander verbracht hat? Nein. Das ist normal. Sie steigen aus und fangen damit an. Das werde ich nicht kommentieren. Die Alben werden für sich selbst sprechen müssen. Und wir arbeiten heute als Band nicht anders als vor zehn oder 30 Jahren.

Immer, wenn wir wissen, dass es an der Zeit für eine neue Platte ist, und wir neue Songs brauchen, sage ich zu den Jungs: ‚Hey, habt ihr irgendwelche Ideen? Lasst mich die Songs hören. Wenn ihr was auf Lager habt, reicht sie ein, damit wir sie hören können.‘ Die meisten Kerle reichen nie etwas ein. Das ist nun mal so. Auf HUMANOID hat Uwe Lulis [Gitarrist — Anm.d.A.] mehrere Lieder eingereicht. Eines davon — ‘Frankenstein’ — ist toll geraten. Und dann hat unser Bassist Martin Motnik noch ein paar Texte beigesteuert. Es ist wahr: Ich schreibe den Rest der Stücke. Jemand muss es machen, also mache ich es.

🛒  ACCEPT-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Ich beklage mich nicht, ich erkläre nur, wie es ist. Und ich finde, es funktioniert gut. Die letzten zwei Longplayer waren großartig. Also werden die Fans urteilen müssen, ob alles gleich klingt. Wenn die Leute es nicht mögen, dann akzeptiere ich das. Aber ich lasse keine ex-Mitglieder darüber urteilen. Ich lasse mir von den Fans sagen, was gut oder schlecht ist.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Accept: Wolf Hoffmann hat keine Angst vor KI

Im Rahmen einer Pressekonferenz zum kommenden Album von Accept, HUMANOID, sprach Gitarrist Wolf Hoffmann über Künstliche Intelligenz. Wie er beteuert, habe er keine Angst vor dem technischen Fortschritt. Trotzdem beschäftigen ihn die damit einhergehenden Entwicklungen. Weltexklusive Accept-7“ mit zwei brandneuen Songs, nur mit METAL HAMMER 05/2024. Ab 12.4. im Handel. Jetzt vorbestellen: www.metal-hammer.de/accept! Das ultimative Sammlerstück für alle Accept-Fans und Metalheads! Keine Panik „Ich würde nicht sagen, dass alles gut oder alles schlecht ist. […]“, erklärte Hoffmann. „In unserem täglichen Leben gibt es einige erstaunliche Aspekte. Ich reise viel, und egal, wohin ich gehe, ich habe mein kleines iPhone dabei…
Weiterlesen
Zur Startseite