„Album Of The Year“-Award für Volbeat

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Das ist ein sehr emotionaler Moment“, gesteht Volbeat-Frontmann Michael Poulsen nach dem Gig im Münchener Backstage am 17.02.08. Dabei spricht er nicht von dem ohnehin absolut denkwürdigen Auftritt, sondern von der Auszeichnung in seiner Hand.

METAL HAMMER stattet Volbeat einen Überraschungsbesuch ab und drückte den vier Dänen persönlich den wohlverdienten „Album Of The Year“-Award in die Hand.

Im großen Jahresrockblick der Januar-Ausgabe staubten sie mit ihrem Elvis Metal-Kracher ROCK THE REBEL/METAL THE DEVIL den begehrten Titel ab – mit deutlichem Abstand zu Primordial auf Platz Zwei.

Der Clou: Plattenfirma, Tour-Manager und Crew wussten zwar von der Aktion, ließen der Band gegenüber aber nichts durchblicken. So verlassen Volbeat nach ‘River Queen’ die Bühne in der Erwartung, vor der Zugabe ein paar Minuten verschnaufen zu können. Aber nichts da: von der anderen Seite entert die METAL HAMMER-Crew die Stage und Zacke verkündet unter lautem Jubel die Auszeichnung

Volbeat werden also wieder zurück gerufen. Die Band lässt nicht auf sich warten: vor Freude strahlend nehmen sie ihre Auszeichnungen entgegen, bedanken sich beim METAL HAMMER und den Fans.

Doch die Show muss weiter gehen und Volbeat bitten zwei Herren und zwei (selbstverständlich leicht bekleidete) Damen zum Show-tauglichen Abgehen zu sich. Nach ‘Always With You’ und ‘Sweet Caroline’ ist dann endgültig Schluss. Nur noch ein gemeinsames Foto von Band und Tour-Manager und ein kurzes Interview für eine der kommenden MAXIMUM METAL-DVDs.

Bei diesem gibt Michael Poulsen schon einen Ausblick auf das kommende Volbeat-Album: „Diese großartige Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wie Motörhead wollen wir unseren Stil nicht groß verändern, sondern einfach weiter starke Songs schreiben!“

Anschließend feiern sie ihren Sieg zusammen mit den in der Halle wartenden Fans.

MAXIMUM CONGRATULATIONS an Volbeat!

teilen
twittern
mailen
teilen
Sebastian Bach über den perfekten Song

Für Sebastian Bach muss alles stimmen In einem Interview während dem The Mistress Carrie Podcast wurde der ehemalige Skid Row-Sänger Sebastian Bach nach einem Song gefragt, den er als „perfekt geschrieben“ betrachtet und gerne selbst geschrieben hätte. „Nun, es gibt viele, wirklich viele, die ich wählen könnte“, gestand der Frontmann. „Aber wenn jemand frägt, 'Kannst du mir ein Beispiel für einen gut geschriebenen Song geben, der dein Lieblingssong ist?', sind das eigentlich zwei verschiedene Dinge sein. Eines meiner Lieblingsalben von Kiss ist HOTTER THAN HELL und ich kann dir nicht sagen, wie oft ich online gelesen habe: 'Ich würde dieses…
Weiterlesen
Zur Startseite