Anthrax-Bassist Frank Bello springt bei Satyricon ein

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die norwegischen Black-Metaller Satyricon haben eine neue, überraschende Personalie an Bord: Anthrax-Bassist Frank Bello wird für die diesjährigen Shows der Band am Tieftöner einspringen. Satyricon haben das auf ihrem Instagram-Kanal in Form eines Bildes bekanntgegeben, auf dem sie die aktuelle Tourneebesetzung zeigen. Dabei überraschte es viele, dass neben Wongraven auch der US-amerikanische Thrash-Musiker dabei ist.

Frank Bello gemeinsam mit Satyricon in Oslo

Neben dem Bild der aktuellen Tourband veröffentlichten Satyricon ebenfalls einen kurzen Text, in dem sie die kommenden Auftritte zusammenfassen. Über den doch sehr überraschenden Aushilfsmusiker Frank Bello verlieren sie aber kein Wort. Der Post der Band lautete wie folgt:

„Im Satyricon-Hauptquartier steigt täglich Rauch aus dem Schornstein. Nächste Woche starten wir wieder durch, beginnend mit Sweden Rock und Mystic Festival. Danach geht es weiter zu Hellfest, Tons Of Rock, ARTmania Festival, Grieghallen/Beyond The Gates (zwei Nächte in Folge), Brutal Assault, Hellsinki Metal Festival, Alcatraz Festival, Bloodstock Open Air und schließlich Næstved Metal Fest. Im November sind wir in Lateinamerika. Wir freuen uns riesig darauf, alle Satyricon-Ultras weltweit wiederzusehen. Wenn wir nicht in deiner Nähe spielen, reise vielleicht zu uns. Dieser Sommer wird großartig!“

Aufmerksame Fans haben den Bello-Braten aber vielleicht schon gerochen, denn der Bassist postete in den vergangenen Tagen häufig Updates von einem Trip nach Oslo. So erzählte er von einem Besuch im Naturkundemuseum. Außerdem erklärt der Einstieg, warum Bello nicht mit Anthrax auf den kommenden Konzerten spielt. Bello selbst wird bei seiner eigentlichen Band nun vom ursprünglichen Anthrax-Bassisten Dan Lilker ersetzt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nebula: Tour nach Tod von Bassisten abgesagt

Die Stoner Rocker Nebula mussten leider traurige Nachrichten verkünden: Der seit 2019 mit der Band spielende Bassist Ranch Sironi verstarb am 5. September. Der Grund für diesen tragischen und viel zu frühen Tod ist bisher nicht bekannt. Die Band bereitete sich aktuell auf ihre kommende Europa-Tournee vor, die Ende der Woche mit einem Konzert in Italien gestartet hätte. Sämtliche Konzerte der Tour wurden bereits abgesagt. Sironi begann 2019 ursprünglich als Live-Bassist, da der eigentliche Bassist Thomas Davies mit gesundheitlichen Problemen aufgrund seiner Leukämieerkrankung zu kämpfen hatte. Nach dessen Tod letztes Jahr stieg Sironi schließlich als Vollzeitmitglied in die Band ein.…
Weiterlesen
Zur Startseite