Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Art Of Anarchy geben Albumdetails bekannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie wir berichteten, haben Art Of Anarchy einen ordentlichen Fehlstart hingelegt, als der auf dem kommenden Debütalbum singende Scott Weiland (Ex-Stone Temple Pilots, -Velvet Revolver) nach der Bandvorstellung im Januar 2015 die anderen Mitglieder darauf hinwies, nichts von einer dauerhaften Beteiligung an der „Supergroup“ zu wissen.

Nun blicken Art Of Anarchy, bestehend aus John Moyer (Disturbed), Jon und Vince Votta sowie Ron “Bumblefoot“ Thal (Guns N’ Roses), aber auch ohne festen Sänger nach vorne und stellen das Artwork und einen Teaser ihres kommenden Debütalbums vor.

Das am 2. Juni 2015 erscheinende Werk ist laut Art Of Anarchy das Geisteskind der Votta-Brüder und Ergebnis von zwei Jahren Arbeit. Das selbstbetitelte Debüt erscheint über die für Rock zuständige Century Media-Tochter Another Century.

Seht hier den Teaser zum Debütalbum von Art Of Anarchy:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Duff McKagan über die Entstehung von APPETITE FOR DESTRUCTION

Duff McKagan will keine Einmischungen Bei einem Interview im Broken Record-Podcast reflektierte Guns N‘ Roses-Bassist Duff McKagan über die Entstehung des legendären Debütalbums der Band, APPETITE FOR DESTRUCTION. Dabei sprach er über den Songwriting-Prozess in den frühen Tagen der Band und die Suche nach dem passenden Produzenten. Duff erklärte: „Die Musik zu entwickeln und später einen Produzenten zu finden, sind zwei verschiedene Schritte. Die waren bereits fertig, zusammen mit anderen Stücken, als wir begannen, nach einem Produzenten Ausschau zu halten.“ Der damals noch jungen Band war es wichtig, dass sich niemand in ihre Musik einmischt – auch kein Produzent. „Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite