Slash: Versöhnung mit Axl Rose war großartig

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Slash hat in einem neuen Interview in ‘The Abe Kanan Show beim Radiosender 98 Rock aus Sacramento über die Wiedervereinigung von Guns N’ Roses geplaudert. Die Sleaze-Rocker fanden sich bekanntlich für ihre „Not In This Lifetime“-Tour wieder zusammen, die im April 2016 ihren Startschuss hatte. Laut dem 58-Jährigen war es toll, die Wogen zwischen ihm und Axl Rose zu glätten.

Einmaliges Feeling

„Es war großartig“, entsinnt sich Slash. „Gott, das ist eine lange Geschichte. Aber es war super, als Axl und ich wieder miteinander gesprochen haben, denn ich habe ihn vermisst. Wir hatten so viel Feindseligkeit entwickelt, dass es einfach schlimmer und schlimmer wurde, je mehr Zeit verging. Als wir also endlich wieder miteinander redeten, und ich anfing anzusprechen, Musik zu spielen, hob sich irgendwie ein Gewicht von unseren Schultern. Und es war aufregend, wieder zusammenzukommen. Und es gab diese Chemie, die man irgendwie vergisst. Wie intensiv sie doch ist, wenn man zusammen auf die Bühne geht oder einfach nur zusammen arbeitet. Ich bin wirklich froh, dass wir es hinbekommen haben, all das hinter uns zu lassen.“

2021 referierte Slash in einem Interview mit Revolver ein wenig über seine Faszination für Axl Rose: „Ich habe für eine Weile immer wieder mit anderen Sängern gearbeitet. Doch als ich Axl begegnete, und wir anfingen miteinander zu jammen, war er der einzige Sänger, der jemals einen emotionalen Inhalt eingebracht hat. Das berührte mich auf gefühlsmäßiger Ebene und auf energetischer Ebene. Ein Song hob sich urplötzlich auf ein ganz anderes Level — und ich habe es gespürt. Da habe ich realisiert, wo sich Musik und Gesang wirklich treffen. Zuvor war jeder, mit dem ich gearbeitet hatte, mies. Ich hatte keine Verwendung für sie und spielte lieber nur instrumental. Aber das war das erste Mal, dass sich dieses ergreifende Gefühl einstellte, das man kriegt, wenn sich die Dinge auf textlicher, stimmlicher und musikalischer Ebene verbinden.“

🛒  GNR-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Scorpions: Rudolf ist offen gegenüber Rückkehr von Michael

Zwei verschiedene Lebenswege Bekanntermaßen herrscht nicht gerade die beste Stimmung zwischen den beiden Brüdern Michael und Rudolf Schenker. In Interviews kommt immer wieder auf, dass die beiden schon seit einiger Zeit keinen Kontakt mehr miteinander haben und Michael kreidete seinem Bruder, dem langjährigen Gitarristen der Scorpions, immer wieder fehlende Integrität an. In einem Interview mit dem spanischen Radiosender RockFM zeigte sich Rudolf aber trotz allem offen für eine Rückkehr Michaels zu den Scorpions. Dieser spielte in den Anfangstagen ebenfalls in der Band und war später für viele Melodien auf LOVEDRIVE verantwortlich. „Man sollte niemals nie sagen“, erklärt Rudolf im Interview,…
Weiterlesen
Zur Startseite