Artist

Guns N’ Roses

teilen
twittern
mailen
teilen

1985 gründete Axl Rose die Band Guns N’ Roses, die in den folgenden Jahren äußerst erfolgreiche Alben veröffentlichte. „Appetite For Destruction“ legte 1987 den Grundstein, die beiden „Use Your Illusion“-Alben (1991) machten Guns N’ Roses zur damals größten Hard-Rock-Band der Welt.

Songs wie „November Rain“, „Sweet Child O’ Mine“ und „Knockin‘ On Heavens Door“ sind Klassiker des Hard Rock und Heavy Metal.

Trotz des internationalen Erfolgs brach die Band 1996 auseinander. In der Folgezeit zog sich Axl Rose immer weiter aus der Öffentlichkeit zurück und feilte an „Chinese Democracy“. Das Album sollte Guns N’ Roses groß zurück bringen, geriet aber mit 15 Jahren Arbeitszeit zum Running Gag in der Musikgeschichte. 2008 erschien es endlich, doch außer Rose war keines der Gründungsmitglieder mehr auf dem Album zu hören.

Die weiteren ehemaligen Guns N’ Roses-Mitglieder (darunter Slash, Izzy Stradlin und Duff McKagan) sind in Solo-Projekten oder anderen Bands erfolgreich.

teilen
twittern
mailen
teilen
Diskografie
Slash: womöglich keine Solomusik in den nächsten Jahren

Guns N’ Roses sind weiterhin gut beschäftigt. Die Sleaze-Rocker um Axl Rose uns Slash spielen in diesem Jahr noch in Südamerika, Mexiko, Asien, Australien und Neuseeland. Zudem erwartet jeder, dass die Gruppe endlich einen CHINES DEMOCRACY-Nachfolger vorlegt. Insofern dürften die Terminpläne der einzelnen Bandmitglieder auf absehbare Zeit bereits ziemlich voll sein. Soloalben werden demzufolge schwer umzusetzen sein. Abwarten und Bier trinken In die gleiche Kerbe schlägt auch eine neue Interviewaussage von Alter Bridge-Frontmann Myles Kennedy (siehe Video unten), der bekanntlich auch in der Band von Slash singt. Auf die Frage, ob er glaubt, dass Slash in den kommenden Jahren Songs…
Weiterlesen
Zur Startseite