Toggle menu

Metal Hammer

Search
Artist

Def Leppard

teilen
twittern
mailen
teilen

Die Hard-Rock-Band Def Leppard geht mit über 65 Millionen Alben weltweit als eine der best-verkaufenden Acts in die britische Musikgeschichte ein. Die Band feierte ihre ersten Erfolge zunächst in den USA, was viele Briten abschreckte, doch mit den zwei legendären Alben PYROMANIA (1983) und HYSTERIA (1987) eroberten Def Leppard schließlich den weltweiten Musikmarkt: beide Alben erreichten Diamant-Status. Def Leppard zählt damit auch zu den erfolgreichsten Vertretern der New Wave Of British Heavy Metal.

Als Schüler-Band begannen Def Leppard unter dem Namen „Atomic Mass“ im englischen Sheffield ihre musikalische Laufbahn. Gegründet von Pete Willis (Gitarre), Rick Savage (Bass) und Tony Kenning (Schlagzeuger), wurde mit Joe Elliot (Gesang) nicht nur ein Sänger, sondern auch der Name „Def Leppard“ gefunden. Nachdem sich ihre erste EP überraschend gut verkaufte, tourten Def Leppard 1979 schon im Vorprogramm von Sammy Hagar (Van Halen), nach Veröffentlichung ihrer ersten Single ‘Wasted‘ im Vorprogramm von AC/DC während der HIGHWAY TO HELL-Tour und nach Veröffentlichung ihres Debüt-Albums ON THROUGH THE NIGHT (1980) mit Judas Priest.

Das zweite Album HIGH N‘ DRY (1981) festigte ihren Status in den USA, wo sie erneut mit großen Bands wie Rainbow, Ozzy Osbourne und Blackfoot tourten. Doch erst mit dem Nachfolger PYROMANIA gelang Def Leppard 1983 der weltweite Durchbruch. In den amerikanischen Charts platzierte sich das Album auf Platz Zwei und ihre Tour war die zweiterfolgreichste des Jahres – nach Michael Jackson. Schon am Ende des Jahres hatte sich PYROMANIA neun Millionen Mal verkauft.

Silvester 1984 wurde Schlagzeuger Rick Allen in einen schweren Autounfall verwickelt, in dessen Folge ihm ein Arm amputiert werden musste, Def Leppard entschieden sich für ein spezielles, elektronisches Drumkit, das er einarmig bedienen konnte: beim Monsters Of Rock-Festival im Donington Park war er wieder mit auf der Bühne.

1987 folgte das Album HYSTERIA, das sich zunächst recht schleppend verkaufte, dann aber ein immenser Erfolg wurde. Nach 49 Wochen lag es an der Spitze der Charts – weltweit. Die Songs ‘Armageddon It‘, ‘Pour Some Sugar On Me‘ und ‘Love Bites‘ wurden allesamt Welthits. Infolgedessen verkaufte sich HYSTERIA 15 Millionen Mal.

Nach dem Tod von Gitarrist Steve Clark 1991, der zuletzt am Album ADRENALIZE mitwirkte, wurde es ab 1996 ruhiger um Def Leppards. Sie verloren einige Fans, als sich der Sound am Grunge und Zeitgeist orientierte. Da Def Leppard weiterhin erfolgreich um die Welt tourten, erschien 2011 ihr erstes Live-Album MIRROR BALL.

teilen
twittern
mailen
teilen
Diskografie
Die zehn coolsten AC/DC-Momente

46 Jahre AC/DC und aktuell viele Gerüchte um ein mögliches neues Album: Es ist an der Zeit, ein bisschen zurückzublicken und die wichtigsten Trademarks der Kult-Hard-Rocker zusammenzufassen. Neben den stets massiven, krachenden und in alle Richtungen ausufernden Liveshows war es in den Anfangsjahren der leider viel zu früh verstorbene Bon Scott, der mit seiner Scheißegal-Haltung nicht nur viel Humor in die Band, sondern auch durch seine Aktionen AC/DC immer wieder in die Schlagzeilen brachte. Anbei zehn geschichtsträchtige Momente rund um AC/DC (mit Dank an Loudwire). Bon Scott und die Banane in seinen Shorts Am 16. Juli 1976 gaben AC/DC  im…
Weiterlesen
Zur Startseite